Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Kurztipp zur Heser Backup-Lampe

| 6 Kommentare

Die Heser Backup-Lampe

Einige von Euch werden es sicherlich auf der facebook Seite von “Tipps für Taucher” gelesen haben: Bei meinem letzten Kurztripp an den Attersee habe ich den Kopf inklusive Brenner meiner Heser Backup-Lampe unbemerkt verloren. Hier greift ganz klar die Devise “kleine Ursache, große Wirkung”. Nach Rücksprache mit der Firma Heser, möchte ich Euch heute einen kleinen Tipp zu dieser – meiner Meinung nach – tollen Backup-Lampe geben.

Aufbau der Heser Backup-Lampe

Die Einzelteile der Heser Backup-Lampe

Wie Ihr hier rechts auf dem Bild erkennen könnt, besteht die Heser Backup-Lampe nur aus wenigen Teilen, wobei der Boltsnap Karabiner nicht mitgeliefert wird.

Auf der linken Seite seht Ihr den Lampenkopf mit dem die Lampe durch drehen, an und aus geschaltet wird. Direkt darunter liegt das Leuchtmittel (LED). Daneben der schwarze Lampenkörper. Rechts daneben noch das Metallrohr – mit verschraubbarem Boden – das später die Batterien aufnehmen wird.

Die Vorgeschichte zu diesem Tipp

Bei einem meiner letzten Tauchgänge im Attersee hat mich mein Tauchpartner darauf aufmerksam gemacht, dass meine Backup-Lampe leuchtet. Nach dem Ausschalten habe ich sie normal verstaut, und wir sind weiter getaucht. Erst am Auto ist mir dann aufgefallen, dass der komplette Kopf der Lampe fehlt. Es hingen nur noch der Lampenkörper, das Metallrohr und die Batterien in der Bebänderung.

Mir ist zwar vor dem Urlaub schon aufgefallen, dass der Lampenkopf nicht mehr so richtig gut sitzt, wenn die Lampe ausgeschaltet ist (der Kopf wird dabei vom Gehäuse weg gedreht), aber ich habe mir dazu keine weiteren Gedanken gemacht.

Wie heißt es so schön: Kleine Ursache, große Wirkung.

Die Verschraubung des Metallrohres

Schraubabdeckeung des Metallrohres

Auf die Ursache bin ich dann erst zuhause aufmerksam gemacht worden. Die Firma Heser liefert die Lampen mit einem Metallrohr aus, das die Batterien aufnimmt. Dieses Metallrohr soll dazu dienen, die entstehende Wärme vom Lampenkopf in Richtung der Batterien zu transportieren, und somit die Batterien bei kalten Temperaturen zu schonen. Das Rohr kommt standardmäßig mit einem abschraubbaren Boden. Zu den Details dann weiter unten!

Auf alle Fälle hat sich dieser verschraubbare Boden bei mir so weit gelockert, dass das Rohr im oberen Bereich zu weit aus dem Lampenkörper heraus stand. Dadurch konnte der Kopf nicht mehr so weit angeschraubt werden, dass er sicher sitzt.

Überstehen des Metallrohrs am oberen Ende des Lampenkörpers

Bei richtigem Sitz steht das Rohr nur einen knappen Millimeter über. Bei mir war das schon deutlich mehr. Und nun wurde auch klar, warum sich der Lampenkopf verabschiedet hatte!

Wie das Ganze normal aussieht, möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten:

Was sagt der Hersteller dazu?

Nachdem mir das passiert ist, kam mir natürlich die Idee, die Firma Heser darauf anzusprechen.

Normalzustand: Der Boden der Metallrohres ist fest eingeschraubt

Im Normalfall ist der Boden des Metallrohres fest verschraubt und die Lampe funktioniert einwandfrei. Die Frage kam nun auf, warum man den Deckel denn dann überhaupt schraubbar gemacht hat, und nicht direkt fixiert, sodass sich nichts lösen kann.

Die Antwort hierauf findet sich in der Gebrauchsanweisung der Heser Backup-Lampe! Solltet Ihr bei Eurer Lampe eine Strommessung durchführen wollen (z.B. vor einem langen Höhlentauchgang), so schraubt Ihr einfach den Boden des Metallrohres ab, und stellt das Rohr quasi mit Lampenkopf auf den Kopf. Am offenen Ende des Metallrohres könnt Ihr nun die Strommessung mit einem Strommessgerät durchführen.

Mein Tipp

Normalzustand: Das Metallrohr ragt nur einen knappen Millimeter über den Rand des Lampenkörpers

Wenn Ihr also eine Heser Backup-Lampe taucht, versichert Euch von Zeit zu Zeit, dass der Boden des Metallrohres auch fest verschraubt ist! Wenn Ihr den Kopf der Lampe entfernt fällt Euch dies auch sofort auf, da im Normalzustand das Metallrohr nur knapp einen Millimeter über den Rand des Lampenkörpers ragt.

Sollte das nicht der Fall sein, schaut Euch den Boden des Metallrohres mal genauer an!

Hersteller-Update und mein Fazit

Links die alte Verschraubung mit einer planen Oberfläche. Rechts der neue Boden mit einem Schlitz zum leichteren festziehen

Die Firma Heser hat gegenüber den ersten Modellen der Backup-Lampe ein kleines Update herausgebracht. In der früheren Version war die Oberfläche des Bodens noch plan. In der neuen Version ist hier ein Schlitz vorhanden, mit dem man, mit Hilfe einer Euro-Münze, den Boden fest anziehen kann.

Persönlich kann ich die Heser Backup-Lampe nur weiter empfehlen! Ich habe sie die letzten 3 Jahre als sehr zuverlässige Backup-Lampe kennen gelernt.

Und nachdem ich jetzt auch Kontakt mit dem firmeneigenen Service hatte, hat sich der Eindruck nur bestätigt. Ich hatte auf meine Anfrage innerhalb eines Tages eine Antwort und ein paar Tage später war der neue Kopf samt Leuchtmittel per Post auch schon bei mir. Dazu gab es noch den neuen Deckel mit Schlitz! Von meiner Seite aus ein dickes Plus und eine Empfehlung an alle, die sich eine neue Backup-Lampe anschaffen möchten. Und deshalb auch hier noch der direkte Link zum Hersteller: Heser Tauchtechnik

Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Befestigung an der Backup-Lampe: Boltsnap Karabiner anbringen
Lampe an der Bebänderung befestigen: Backup-Lampe an der Bebänderung befestigen

 

6 Kommentare

  1. Noch ein kleiner Tip von meiner Seite zu dem verschraubaren Boden des Metallrohrs.
    Setzt 1-2 Tropfen Loctite oder ähnliches auf das Gewinde.
    Das sichert die Verschraubung zusätzlich, lässt sich aber auch wieder abschrauben.

  2. Gab´s den Kopf samt Leuchtmittel umsonst? :-)

    Die Lampe hat die Tendenz, sich je nach Position des Kopfes unter Wasser von alleine einzuschalten: Ursache ist der Wasserdruck.
    Einfach an Land testen und gegen den Lampenkopf drücken. Geht die Lampe an, ein wenig!!! aufdrehen und nochmals testen.
    Meine Heser hat sich auch öfters selbst eingeschaltet. Man sieht es meistens nicht, da die Lampe am webbing hängt und nach hinten zeigt. Meistens fällt es zuerst dem Buddy auf.

    Die Heser ist eine super Lampe. Enorm hell und sehr gut verarbeitet. Davon kann sich so manch anderer Hersteller ´ne dicke Scheibe abschneiden.

  3. Vielen Dank! Ich hab mir meine mal genauer angeschaut….war noch mit einer viertel Umdrehung im Gewinde…dann wars ab!

  4. Hallo Stefan, ich würde mich freuen, wenn Du mir sagen könntest, ob Du die Lampe immer noch als state-of-the-art Backuplampe ansiehst. Mittlerweile gibt es viel hellere LED Lampen.

    • Hallo Sebastian,
      meiner Meinung nach JA! Klar, es gibt hellere Lampen auf dem Markt. Aber als Backup-Lampe kommt es ja nicht nur auf die Helligkeit an.
      Ich finde die Heser, was Verarbeitung, Qualität und Kundenservice angeht wirklich spitze! Und das schreibe ich nicht, weil ich eine Banner-Anzeige von Hessen auf der Seite habe.

      Mich hat die Lampe noch nie im Stich gelassen. Auch als ich den Kopf verloren hatte, waren Ersatzteile superschnell und ohne Kosten geliefert. Das Teil macht einfach das was es soll: Wenn man sie braucht, dann leuchtet sie!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*