Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Getestet: SANTI Emotion+ Trockentauchanzug

| 7 Kommentare

Trockentauchanzug Santi Emotion Plus getestet

Produkttest: Santi Emotion Plus Trockentauchanzug

Ein neuer Trockentauchanzug ist für jeden Taucher immer wieder ein spannendes Thema. Die Anzüge sind – im Vergleich zu einem Nass- oder Halbtrockentauchanzug – deutlich teurer. Daher beschäftigt man sich im Vorfeld doch etwas ausführlicher mit dem Thema.

Bei mir wurde nun nach knapp 10 Jahren im Mai 2018 ein neuer Trocki fällig. Nach viel Überlegen und Meinungen einholen, habe ich mich für den Anzug Emotion Plus der Firma SANTI Diving Equipment entschieden.

SANTI Diving Equipment stellt sowohl Trockentauchanzüge als auch Unterzieher her

SANTI Diving Equipment – Hersteller von Trockentauchanzügen und Unterziehern

Die Firma SANTI Diving Equipment hat ihren Sitz in Polen. Sie wurde von Tomas Stachura gegründet, da er auf der Suche nach für ihm passenden Tauchequipment war und zur damaligen Zeit nicht wirklich fündig geworden ist. Das erste Produkt von SANTI war der Unterzieher SANTI BZ400. Der Prototyp dieses Unterziehers –  der sicherlich vielen von Euch bekannt ist – erblickte 2001 das Licht der Welt.

Ab 2004 hat SANTI dann begonnen auch Trockentauchanzüge zu entwickeln.

Heute ist SANTI eine bekannte Marke im Bereich des Tauchens. Neben verschiedenen Unterziehern und Trockentauchanzügen bietet SANTI auch eine Komplettlösung für beheizbare Unterzieher und Westen für Trockentaucher. SANTI ist gerade im Europäischen und US-Amerikanischen Markt in den letzten Jahren sehr bekannt geworden.

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis wurden SANTI-Trockentauchanzüge in den vergangenen 1-2 Jahren auch immer beliebter. Nachdem ich einige davon ausgiebig anschauen und anfassen durfte, fiel auch meine Entscheidung für einen neuen Trocki auf den SANTI Emotion Plus.

Alle Details zum Anzug und mein Fazit findet Ihr in diesem Artikel.

Der SANTI Emotion Plus ist ein Trilaminat-Trockentauchanzug. Er hat einen diagonalen Reißverschluss der von der Schulter über die Brust zur Hüfte führt. Um das An- und Ausziehen zu erleichtern, besitzt er einen sogenannten Teleskop-Torso. Dies erlaubt es, sich beim Anziehen zu strecken – das Material, das im Bauchbereich für diese Streckung angebracht ist, verschwindet nach dem Anziehen unter einer Falte und stört somit nicht mehr beim Tauchen.

Ich möchte Euch den Anzug nun Stück für Stück vorstellen.

Manschetten, Wärmekragen und Smart Seals System

Wärmekragen am Hals des SANTI Emotion Plus, sowie das leicht versetzte Einlassventil

Das Einlassventil des Emotion Plus ist etwas versetzt – Am Hals ist ein Wärmekragen angesetzt

Wenn wir im oberen Bereich des Anzugs anfangen, fällt direkt der Wärmekragen mit der „Schweizer Fahne“ auf. Der Wärmekragen ist aus Neopren gefertigt und auf den Anzug aufgesetzt. Dies erlaubt es die Kopfhaube unter diesen Kragen zu schieben, um eine bessere Isolation während des Tauchens zu gewährleisten.

Die Halsmanschette ist eingeklebt. SANTI bietet hier aber (gegen Aufpreis) zwei Systeme des Herstellers „SiTech“ an.

Wie man auch schön im Bild oben sehen kann, ist, dass das Einlassventil nicht genau mittig auf der Brust platziert ist. Dies hat mit dem Verlauf des Trockenreißverschlusses zu tun. Durch das leichte Verschieben des Einlassventils konnte der Reißverschluss optimal, diagonal über den Oberkörper gelegt werden. Ein einhändiges Öffnen und Schließen des Reißverschlusses wird somit erleichtert.

Die Ventile des Emotion Plus kommen von der Firma Apeks.

Das Auslassventil ist das High Profile Ventil von Apeks

Auslassventil: High Profile Ventil von Apeks

Das Auslassventil ist ein so genanntes High Profile Ventil der Firma Apeks. Dieses ist zwar etwas höher als andere Auslassventile, dafür ist es aber besser zu bedienen. Auch mit dicken Handschuhen lässt sich das Ventil sehr leicht öffnen und schließen.

Ergänzung: Nachdem ich mit SANTI in Kontakt war, kann ich hier noch ergänzend einfügen, dass es auch möglich ist, Ventile der Firma SiTech zu verbauen. Auch das low profile Auslassventile von Apeks kann als kostenfreie Option in den Anzug verbaut werden.

Durch das SANTI Smart Deals System lassen sich defekte Manschetten sehr schnell wechseln

SANTI Smart Seals System – die Armmanschetten des Anzugs lassen sich innerhalb von einer Minute austauschen.

Der SANTI Emotion Plus ist der erste Trockentauchanzug der mit dem Smart Seals System (auf Deutsch etwa „clevere Manschetten“) ausgeliefert wird. Die Smart Seals sind Standard bei diesem Anzug.

Die Smart Seals sind ein Manschettensystem, das es erlaubt die Manschette innerhalb von 2-3 Minuten zu tauschen. Kurz erklärt: Die Manschette wird durch einen inneren Ring auf den äußeren Ring gedrückt. Durch Vertiefungen in den Ringen, dichten diese den Anzug ab. Der absolute Vorteil dieses Systems ist es, dass man keine speziellen Manschetten benötigt, sondern alle Standard-Armmanschetten für Trockentauchanzüge nutzen kann – sei es Latex oder Silikon. Ich werde zu den Smart Seals noch einen separaten Artikel verfassen und dann hier verlinken.

Nähte, Verarbeitung und Details

Nähte sind mit einem Band abgeklebt

Nähte des SANTI Emotion Plus sind mit Band abgeklebt

Schauen wir nun in das Innere des Emotion Plus. Die Nähte des Trockis sind verklebt und mit einem Band zum Abdichten überklebt. Die Nähte machen alle einen sehr sauber verarbeiteten Eindruck. Es wurde zwar großzügig aber sehr sauber mit Kleber gearbeitet.

Kleine Schlaufe auf der Innenseite des Trockentauchanzugs, die den Schlauch des P-Valves in Position hält

Kleine Details – wie hier z.B. eine kleine Schlaufe, die den Schlauch des P-Valves in Position hält, runden den sehr guten Eindruck ab!

Im Inneren des Anzugs findet man auch kleine Details, wie zum Beispiel ein kleines Gummiband knapp unter dem Ansatz der Hosenträger. Hier kann man schön den Schlauch des P-Valves (Pinkelventils) einhängen, sodass dieser auch beim Anziehen in Position bleibt.

Reißverschluss

Reißverschluss des SANTI Emotion Plus

Der gasdichte Reißverschluss wird von einem zweiten Reißverschluss geschützt. Erhältlich sind sowohl Metall- als auch Plastik-Reißverschlüsse

Beim Reißverschluss bietet SANTI seit ein paar Jahren auch die Option einen Plastik-Reißverschluss zu verbauen. Ich persönlich habe mich aber wieder für einen Metall-Reißverschluss entschieden.

Wie mittlerweile bei vielen Herstellern gängig, wird der eigentliche Trocken-Reißverschluss noch von einem zweiten Reißverschluss, der knapp über dem Trocken-Reißverschluss verläuft, geschützt. Dieser Reißverschluss soll die Beanspruchung des Trocken-Reißverschlusses verringern.

Ergänzung: Auch hier muss ich nach meinem Kontakt mit SANTI noch ergänzen, dass der Plastik-Reißverschluss der Standard ist, der für die Anzüge E.Motion, E.Motion+ und E.Lite+ verbaut wird. Metall-Reißverschlüsse werden nur als eine Art Ausnahme verbaut.

Teleskop-Torso und Schrittgurt

Durch den Teleskop-Torso fällt das An- und Ausziehen leichter

Der Teleskoptorso erleichtert das An- und Ausziehen des Anzugs

Wie bereits beschrieben, ist der SANTI Emotion Plus ein Trockentauchanzug mit einem sogenannten Teleskoptorso. Das heißt, dass sich im Bauchbereich etwas mehr Material befindet, das ein Strecken des Anzugs nach oben erlaubt. Dadurch ist der Anzug leichter an- und auszuziehen. SANTI hat den Emotion Plus dafür mit breiten und stabilen Hosenträgern im Innenbereich ausgestattet.

Ein Schrittgurt hilft den Anzug nach dem Anziehen dann in Position zu halten. Der Schrittgurt ist aus breitem, weichem Material gefertigt. Beim Tauchen stört das Band trotz seiner Breite überhaupt nicht. Die Fastex-Schnalle, mit der man den Schrittgurt vorne befestigt ist ebenfalls breit und sehr griffig.

Schrittgurt des Emotion Plus

Der Schrittgurt des Emotion Plus ist aus breitem, weichem Material

Hosenträger des SANTI Emotion Plus

Breite Hosenträger sorgen dafür, dass der Anzug gut sitzt. Auf die Hosenträger aufgesetzt ist eine kleine Tasche

Ein Satz noch zu den Hosenträgern: Diese sind auch aus sehr breitem, elastischem Material gefertigt. Sie lassen sich einfach auf die passende Länge einstellen. Im Bereich knapp unter der Brust haben die Hosenträger noch eine kleine Tasche integriert (ähnlich einer Latzhose).

Beintaschen

Die Taschen sind groß und unterteilt, sodass auch die Wetnotes Platz finden

Die aufgesetzten Beintaschen haben ein großes Fach, mit extra Einschub für die Wetnotes sowie ein aufgesetztes Fach im Deckel der Tasche

Die beiden aufgesetzten Beintaschen des Trockentauchanzugs sind riesig! 🙂 Jeder Tec-Taucher wird seine Freude haben, sein Equipment hier unterzubringen. Die Taschen haben neben dem großen Hauptfach (hierzu unten mehr) auch eine kleine, aufgesetzte Tasche. Diese befindet sich im Deckel der eigentlichen Tasche und ist mit einem Reißverschluss versehen. Diese kleinere Tasche kann zum Beispiel für einen Ersatz-Doppelender oder auch Werkzeug genutzt werden. Die kleine Tasche ist mit zwei kleinen Gummischlaufen versehen.

Vier Schlaufen und einen Unterteilung der Tasche erlauben das Verstauen von Ausrüstung

Die Beintaschen sind mit 2 großen und 2 kleineren Gummischlaufen ausgestattet. Das hintere Fach ist für die Wetnotes

Das große Hauptfach der Beintasche ist mit zwei großen Gummischlaufen ausgestattet. Der hintere Bereich der Tasche ist abgetrennt und ist von der Größe her optimal dafür geeignet, dort die Wetnotes zu verstauen. Das kleinere Wetnotes-Fach hat ebenfalls noch eine Gummischlaufe.

Was die Größe angeht, so sind die Taschen wirklich ausreichend dimensioniert, sodass sie auch für anspruchsvolle Tec-Tauchgänge ausreichend Platz bieten.

Füßlinge (Optionen und meine Wahl)

SANTI Emotion Plus Füßling

Füßlinge des SANIT Emotion Plus

SANTI bietet für seine Trockis vier verschiedene Füßlinge zur Auswahl:

  • Standard Neopren-Füßling (6mm)
  • Flexsole
  • Neopren-Socken
  • Neopren-Socken mit Rockboots

Je nach Anzugmodell sind die Schuhe als Standard oder Zusatzoption erhältlich. Hier kann Euch aber Euer Händler des Vertrauens weiterhelfen.

Ich habe mich für die Flexsole-Füßlinge entschieden. Sie bieten gerade beim Tauchen mit den Vollgummiflossen ein gutes Gefühl für die Flosse und erlauben verschiedene Flossentechniken.

Der Füßling hat eine leicht profilierte Sohle. Im Versen-Bereich gibt es eine Wölbung, die das Band der Flosse in Position halten soll.

Füßling mit Klebeband und Schlaufe

Details des Füßlings: Neben einem Klebeband, das den Füßling perfekt am Fuß fixiert, gibt es noch eine Schlaufe, die das Anziehen deutlich erleichtert.

Der Füßling hat im Bereich des Knöchels ein Klettband, das es erlaubt den Füßling optimal am Fuß zu fixieren.

Auf dem Bild oben seht Ihr die kleine Schlaufe mit der Aufschrift SANTI. Diese erleichtert es, den Füßling anzuziehen. Hier einfach den Finger in die Schlaufe und der Füßling lässt sich einfach über die Verse ziehen.

Bei der Bestellung des Anzugs kann man seine genaue Schuhgröße angeben. SANTI bietet hier Größen bis XXL an, sodass für jeden Fuß der passende Füßling gefunden werden kann.

Extras

Wasserdichte Tasche, die mit dem Emotion Plus geliefert wird

Zum Anzug dazu gibt es noch eine wasserdichte Tasche

Zum Anzug dazu gab es natürlich noch ein paar Extras! Die Tasche hat mich dabei am Meisten überrascht. Sie hat etwa die Größe einer Reisetasche, ist wasserdicht und kann neben dem Anzug auch noch einiges an anderem Equipment aufnehmen.

Ebenfalls zum Anzug gab es noch eine Wollmütze für kalte Temperaturen – nach dem Tauchgang 🙂

Optionen – Farbe, Reißverschluss, Füßlinge, Maßanzug

SANTI bietet beim Emotion Plus mehrere Farbkombinationen. Neben dem großen Bereich auf der Brust (bei mir rot), kann man auch die Farbe der Seiten und einen kleinen Teil auf den Armen auswählen. Es stehen mehrere Farb-Kombinationen en zur Auswahl:

Für die Seiten:

  • Grau
  • Hellgrau
  • Schwarz

Für Brust und Rücken

  • Rot
  • Dunkelblau
  • Schwarz
  • Dunkelgrau

Für das kleine Detail am Arm

  • Rot
  • Hellgrau
  • Dunkelblau

Ihr habt damit eine sehr große Auswahl, Euch Euren individuell gestalteten Trockentauchanzug machen zu lassen. Die Farbauswahl ist im Preis mit inbegriffen und kostet keinen Aufpreis!

Wie bereits oben beschrieben, könnt Ihr Euch ebenfalls zwischen Plastik- oder Metallreißverschluss entscheiden. Auch die Füßlinge werden entsprechend Eurer Schuhgröße angebracht.

SANTI bietet neben Anzügen von der Stange auch die Möglichkeit einen Trockentauchanzug auf Teilmaß (kostet bis zu einem gewissen Grad keinen Aufpreis) oder auf Vollmaß machen zu lassen. Ausmessen kann Euch hierfür ein SANTI Händler in Eurer Nähe.

Passende Unterzieher

Der Vollständigkeit halber hier noch ein Hinweis zum Unterzieher: SANTI bietet neben Trockentauchanzügen auch die passenden Unterzieher für die Anzüge an. Auch hier gibt es von Marino-Unterwäsche, über dünnere Unterzieher bis hin zu beheizbaren, dicken Unterziehern die volle Auswahl.

Mögliche Updates

Solltet Ihr Euch für den SANTI Emotion Plus entscheiden, so habt Ihr noch die Möglichkeit, den Anzug mit dem ein oder anderen Update zu versehen.

Diese Updates können alle nachgerüstet werden, und müssen nicht gleich von Anfang an diazugekauft werden. Ihr könnt den Anzug also noch nach und nach „updaten“.

Heizung

Für besonders kalte Temperaturen hat sich mittlerweile der beheizbare Unterzieher sehr bewährt. Hierfür könnt Ihr den Trocki mit einem Einlassventil versehen, dass das Anschließen eines Akkutanks erlaubt. Auf der Außenseite hat das Einlassventil dann einen E/O-Cord-Anschluss für den Akkutank. Auf der Innenseite gibt es die passenden Kabel um einen Unterzieher oder eine beheizbare Weste anzuschließen.

Diese Einlassventile für beheizbare Unterzieher lassen sich sehr leicht nachrüsten.

Smart Gloves

Dank des Smart Seals Systems des Emotion Plus lassen sich die SANTI Smart Gloves sehr leicht am Anzug befestigen. Dies sind Trockentauchhandschuhe, die sich auf die Manschette aufstecken lassen. Ich habe mir das System für den Winter gegönnt. Sobald ich ausreichend Tauchgänge damit gemacht habe, folgt ein Testbericht.

Mein Fazit

Mein Fazit nach nun fünf Monaten? Ich bin begeistert 🙂

Der Anzug ist zum einen super verarbeitet. Material, Nähte etc. machen einen sehr guten Eindruck. Die Qualität der Verarbeitung ist hervorragend. Zum anderen sind die Details am Anzug wirklich klasse. Neben dem Wärmekragen und den Taschen, gefällt mir besonders das Smart Seals System, das einen schnellen Wechsel der Armmanschetten erlaubt. Oder eben auf die Installation des Smart Gloves Systems.

Ich kann den SANTI Emotion Plus nur weiterempfehlen! Der Anzug taucht sich super, ist gut verarbeitet und hat einige gut durchdachte Details. Mit einem Preis um die € 2.000 ist er zwar nicht ganz günstig, aber meiner Meinung nach ist er sein Geld wirklich wert!

Auf diesem Weg auch noch einmal ein Dankeschön an Hans Drexler von deepstop, der mich beim Kauf super beraten hat und bei der richtigen Auswahl der Größe weiterhelfen konnte.

Ich bin mit dem Anzug sehr happy! Ich freue mich auf die kommenden Tauchgänge und werde Euch auf dem Laufenden halten, was die Haltbarkeit des Materials über die Jahre angeht!

Wer von Euch taucht auch einen Emotion Plus? Was sind Eure Meinungen zum Anzug? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

7 Kommentare

  1. Servus Stefan, tauche den Anzug seit etwas mehr als einem Jahr und kann Dir 100% zustimmen. Der Anzug ist sehr gut und die Qualität und die Verarbeitung ist Top. Ich selbst tauche den Anzug mit Plastik Reißverschluss (YKK) und dem Verlauf von rechts oben nach links unten und bin mit dem Reißverschluss auch sehr zufrieden. Obwohl ich anfangs auch hin und her gerissen war, ob Plastik oder klassisch Metall. Die Smart Gloves sind von meiner Seite her auch Top und kann diese nur weiterempfehlen für alle Anzüge von Santi mit dem Smart Seal System. Man kann aber im Sommer trotzdem mit den Nasstauchhandschuhen tauchen. Also Danke für den Artikel hier und weiterhin viel Spaß mit dem Santi Emotion Plus Anzug. 😉

  2. Servus, ich habe zwar keinen Santi Emotion aber seit knapp 8 Jahren tauche ich einen Santi E.Lite und bei über 400 TG hatte ich bisher noch keine Probleme oder defekte. Ein Wechsel der Handmanschette wurde durchgeführt da durch das T rockenhandschuhsysten die Manschetten etwas leidet. Das Material ist super und ich habe auch mit den Ventilen nie Probleme gehabt. Selbst beim „Hängenbleiben“ oder robustem Einsatz leidet das Material *Null* Ich kann ebenfalls die Flexsohlen empfehlen da hier das Gefühl in den Flossen einfach besser ist und beim Laufen man nicht das Gefühl hat Gummistiefel anzuhaben 😂Der Metall – Reißverschluss hat auch noch keine defekte oder Undichtigkeit (Pflege ist alles) Alles in allem Top Anzug für jede Art von Taucherlebnissen zu einem fairen Preis.

  3. Schreibt doch bitte mal Eure Langzeiterfahrungen mit dem Reissverschlüssen, sei es nun Metall oder Kunststoff. Mir kam zu Ohren, das das Material des Elite eigentlich zu dünn für Metall-RVs wäre. Auch würden mich Erfahrungen mit der Dichtigkeit der Flexsoles interessieren, da hab ich eher schlechte Rückmeldungen gehört und auch selber gemacht…

  4. Korrektur: Meinte natürlich oben nicht den Elite, sondern den Emotion….

  5. Ich Tauche einen Emotion und einen Emotion+ bin mit beiden Anzügen sehr zufrieden.
    Was als Option für den Reißverschluss noch zu erwähnen ist das Santi den Reißverschluss auch dreht. Das habe ich bei meinem Emotion+ machen lassen das er genauso läuft wie bei meinem Emotion.

  6. Hallo zusammen. Seit Mai 2017 habe ich meinen Santi Emotion+ mit einem Rolock 3 Handschuhsystem. Den Anzug habe ich damals auf Mass machen lassen. Ich habe das LowProfile Apeks Auslassventil, das tadellos funktioniert und bei An- und Ausziehen weniger stört. Seiher ca. 70 TG gemacht und absolut keine Probleme gehabt. Alles immer noch dicht. Auch der Kunststoff Reissverschluss macht genau was er soll. Die bereits beschriebenen Eigenschaften kann ich nur bestätigen. Am Hals habe ich mich für die Neopren Halsmanschette entschieden. Aus meiner Sicht wärmer und etwas unempfindlicher. Alles sehr wertig ausgeführt. Lange Rede kurzer Sinn – Santi gefällt mir sehr und kann diese Anzüge weiter empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*