Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Trockentauchhandschuhe ohne Ringsystem

| 23 Kommentare

Trockentauchhandschuhe ohne Ringsystem (mit Unterziehhandschuhen)

Beim Übergang vom Sommer in den Winter stellt sich jährlich die Frage: Den Winter über auch mit Nasshandschuhen durchtauchen oder doch auf ein Trockentauchhandschuhsystem wechseln? Der Nachteil vieler Trockentauchhandschuhe ist allerdings der meist sehr starre und große Ring der den Handschuh mit dem Trockentauchanzug verbindet. Einen völlig anderen Weg gehen hier die Handschuhe der Firma Nordic Blue.

Unterschied

Der Unterschied der Nordic Blue Handschuhe gegenüber den üblichen Trockentauchhandschuhsystemen ist, das der Verbindungsring völlig fehlt. Die Handschuhe haben eine Trockenmanschette, ähnlich den Manschetten an den Trockentauchanzügen. Das System dichtet ab, indem beide Manschetten dicht aufeinander liegen und kein Wasser in die Handschuhe lassen.

Einzig für das Anziehen der Handschuhe ist ein klein wenig Übung notwendig. Eine Schritt für Schritt Anleitung bekommt Ihr aber hier:


Werbung

Schritt 1: Unterziehhandschuh anziehen

Unterziehhandschuh unter den Unterzieher anziehen

Im ersten Schritt zieht Ihr die Unterziehhandschuhe an. Am Besten so, dass sie auch unter dem Arm des Unterziehers liegen. Dies hat den Vorteil, dass Euch beim Anziehen kein Material des Unterziehers oder der Handschuhe unter die Manschette rutscht. Ihr beginnt beim Anziehen also am Besten mit den Unterzieherhandschuhen.

Schritt 2: Trockentauchanzug anziehen

Glatt aufliegende Trockenmanschette auf dem Handschuh

Anschließend zieht Ihr nun Euren Trockentauchanzug an. Ihr geht mit den Unterzieherhandschuhen durch die Armmanschetten hindurch. Dies gewährleistet während des Tauchgangs einen Druckausgleich zwischen den Handschuhen und dem Trockentauchanzug.

Achtet beim Anziehen darauf, dass die Manschetten glatt und faltenfrei auf dem Handschuh liegen. Dies erleichtert Euch die folgenden Schritte sehr!


Werbung

Schritt 3: Trockentauchhandschuh anziehen

Die Trockenmanschette am Handschuh

Nun zieht Ihr den Trockentauchhandschuh an. Da die Handschuhe am Ende eine Manschette haben, ist es am Anfang, ohne Übung, etwas schwierig diese Manschetten so zu weiten, dass Ihr einfach in den Handschuh schlüpfen könnt. Wichtig bei diesem Schritt ist es, dass die Manschette des Handschuhs möglichst weit über die Hand und in Richtung Ellenbogen gezogen wird. Die Manschette muss in diesem Schritt noch nicht völlig glatt auf der Manschette des Trockentauchanzugs liegen.

Schritt 4: Manschetten glätten

Handschuh und Manschette in Richtung Finger ziehen, dadurch glätten sich die Manschetten!

Jetzt folgt der Trick an der ganzen Sache: Nachdem Ihr den Handschuh übergestülpt habt, und die Manschette des Handschuhs möglichst weit nach hinten gezogen habt, zieht Ihr nun den Handschuh wieder ein wenig in Richtung der Finger. Dadurch legt sich die Handschuhmanschette fast automatisch völlig glatt auf die darunter liegende Manschette des Anzugs!

Diese Konstellation “Manschette auf Manschette” dichtet den Handschuh komplett wasserdicht ab! Durch den Unterziehhandschuh, der unter der Manschette des Anzugs liegt, kann ein Druckausgleich zwischen Handschuh und Anzug hergestellt werden!


Werbung

Schritt 5: Der Handschuh beim Tauchen

Handschuh bereit zum Tauchen!

Für den Tauchgang schiebt Ihr den Handschuh dann einfach wieder ein Stück Richtung Arm, so dass Eure Finger gut im Handschuh sitzen. Die Manschette des Handschuhs verschiebt sich dadurch nicht. Wie der Handschuh dann einsatzbereit für den Tauchgang aussieht, seht Ihr hier auf dem Bild rechts.

Der Vorteil dieses Handschuhsystems ist, dass die meist störenden Ringe entfallen. Viele Taucher finden diese gerade beim selbstständigen Bedienen der Ventile als sehr störend. Auch sind die Ringsysteme gegenüber Schmutz zwischen den Ringen sehr empfindlich und lassen dann Wasser in den Handschuh.

Der Nachteil des Nordic Blue Handschuhs ist, dass es beim Anziehen etwas Übung braucht. Aber hier kann man sich am Anfang auch vom Tauchpartner helfen lassen.

Der Winter kann kommen …

23 Kommentare

  1. Hallo Stefan, sehr netter Bericht über das Trockenhandschuh System.
    Es gibt lt. meinem Händler ein neues Handschuhsystem mit Fix eingebautem Ring also in umgekehrter Form – es liegt auch hierbei die „Manschette auf Manschette“ wie auch von Dir obern beschrieben und soll das anziehen erleichtern, und die Manschetten vom Anzug leben länger, ob es vom Stage/Ventil Management wegen dem Ring störend wirkt – kann ich derzeit nicht sagen – ich hoffe es bald mal testen zu können.

    Mit Taucherischen Grüßen aus Österreich und immer weiter mit den Berichten.

  2. Hai Stefan,

    ich bin das System auch schon viel getaucht und es hat für mich eigentlich nur einen Nachteil. Man muss darauf achten, dass die beiden Manschetten nicht zu eng werden, da ansonsten die Blutzufuhr zur Hand gestaut wird (war bei mir bei einem Anzug der Fall). Deswegen bin ich wieder zurück zum Anfang und benutze das Rolock System.
    Es hat den kleinsten Ring und war (wenn man es richtig anzieht) bisher auch immer dicht. :-)

    Gruß

    Volker

  3. Habe mal eine Frage!
    Ich tauche Halbtrocken.
    Gehen die Handschuhe auch auf so eine Manschetter ( vom Halbtrocken) oder muss man Trocken tauchen?

    • Versuche mal die Handschuhe von GNT. Glatthautmanschette des Anzuges wie gewohnt nach innen schlagen und den GNT Handschuh einfach oben drüber zeihen. Da bleiben die Hände wenn Du das richtig machst komplett trocken. Das Gleiche funktioniert auch an den Füßen mit Halbtrocken-Neoprensocken
      von Scubapro. Bei einem Halbtrockenanzug mit gasdichtem Reisverschluss und dichten Nähten, bleibst Du nahezu trocken. Habe das einige Jahre so gemacht.

    • Bei der Kombination mit einem Halbtrockenanzung wird das Hauptproblem der nicht mögliche Druckausgleich sein.

      Dh.:
      Du wirst Schwierigkeiten haben, Luft in den Handschuh zu bringen. Dadurch werden deine Hände mit zunehmender Tauchtiefe quasi gequetscht.

      Wenn du die Manschetten der Trockenhandschuhe über die Manschetten des Halbtrockenen legst wird Wasser eindringen.

      Inwieweit dieses Wasser das ja auch durch die Hände erwärmt wird zur Isolation beiträgt müsstest du ausprobieren.

  4. Halbtrocken + Trocken = Nass

    Willst Du trockene Hände in Trockentauchhandschuhen dann musst Du einen Trocki tauchen.

    (Hat der Autor sein Hobby gewechselt?)

    • So einfach kann man das nicht sagen. Es gibt Halbtrockenanzüge (meinen zum Beispiel), in die bei guter Passform wirklich kein oder nur sehr wenig Wasser hineinkommt. Da werden dann wirklich nur Kopf, Hände und Füße nass.
      Die Kälte an den Fingern wurden bei meinen letzten Tauchgängen der begrenzende Faktor.

      Mit diesem Handschuhsystem könnten meine Hände wirklich trocken bleiben, denn: Kommt wirklich mal ein bisschen Wasser in dern Anzug, kommt es nicht wieder raus, schon gar nicht durch die Armmanschetten (und schon gar nicht wenn noch eine Latexmanschette darauf liegt). Daher würde ich sagen, dass das System mit jedem Anzug funktioniert, der umgeschlagene Armmanschetten hat.
      Allerdings würde ich auch, aus hier bereits mehrfach beschriebenen Gründen, keine Tieftauchgänge mit den Handschuhen unternehmen…

      Viele Grüße,
      Christian

      • @Christian
        Ich bin das System im Winter bei 4 Grad Wassertemperatur getaucht. Beim 2. TG ist mir etwas Wasser bei einer Hand eingedrungen. Ich hatte den Wollhandschuh drunter. Ich habe dann darauf spekuliert dass sich das Wasser durch die Körpertemperatur erwärmen würde und dass keine Zirkulation stattfinden würde.
        Zu einer Zirkulation kam es auch tatsächlich nicht. Aber meine Hand wurde unglaublich kalt und das innerhalb von 5-10 Minuten sodass ich den TG abbrechen bzw. stark verkürzen musste und anschließend meine Ausrüstung alleine fast nicht ablegen konnte. Es war wirklich unerträglich kalt. Bei Temperaturen um die 10 Grad könnte es aber funktionieren.

  5. Aber die Manschetten sind doch wasserdicht und dann müssten die Handschuhe doch auch dicht sein

    • Hi Tim,
      ja, das stimmt, die Handschuhe sind wasserdicht. Allerdings musst du dabei beachten, dass luftgefüllte Räume beim Abtauchen vom Umgebungsdruck komprimiert werden. Beim Tauchen mit einem Trockentauchanzug kannst du über die Luft/ das Gas, das du in deinen Trockentauchanzug beim Abtauchen bläst auch den Druck in den Handschuhen regulieren. Bei einem Nasstauchanzug entfällt das. Je tiefer du gehst, desto stärker werden dann die Handschuhe komprimiert. Und das wird irgendwann weh tun!

      Daher würde ich den Gebrauch dieser Handschuhe nur mit einem Trockentauchanzug empfehlen!

      Grüße
      Stefan

  6. Unter dem Trockentauchhandschuh trägst Du einen Wollhandschuh. Selbst wenn Du alles so perfekt abdichtest, dass kein Wasser reinkommt, wirst Du sicher mit dem Druck im Handschuh Probleme bekommen. Druckausgleich funzt dann nicht.

    Probier es doch einfach aus. Kann ja sein, dass ich Quatsch rede.

  7. Vielen Dank für die schnellen Antworten ich werde es mal ausprobieren!

  8. Hallo Stefan

    Mich hat daran immer das gemurkse beim Anziehen gestört.

    Ich bin letztendlich nach einigem probieren wie Volker bei den RoLock gelandet, das hat den kleinsten Ringdurchmesser bei dem meine Hände noch durchkommen und ist super stabil – bisher immer Dicht. Natürlich sollte man etwas sorgfältig mit den Ringen und der Dichtfläche umgehen.
    Hier der Link zu meinem Blog mit dem Vergleich von 06/2011:
    http://u-96.at/2011/06/23/trockenhandschuhe-im-vergleich/

    Michael

  9. Frage: Auf den Abbildungen sehe ich nur Latexmanschetten und Trilaminattrockenanzug. Dichtet dieses System auch bei Neoprenmanschetten 7mm ?

  10. Etwas später, aber doch: Bewegte Bilder zu den Trockihandschuhen

    http://youtu.be/QVxT9MZordc

  11. Meine Bedenken bei dieser Lösung: Wenn der Trockenhandschuh mal undicht wird läuft dir das Wasser über den Unterziehhandschuh üppig rein. Da finde ich die Lösungen mit dem (Stroh-)Halm besser, weil die der “Spalt” für den Luftausgleich zwischen Manschette und Handgelenk deutlich geringer ist.

    • Hi Boris,
      ein Restrisiko besteht bei allen Lösungen. Ich muss auch zugeben, dass ich bis jetzt noch niemanden kennen gelernt habe, der sich unter Wasser die Trocken-Handschuhe ausgezogen hat und entweder die Handschuhe unter der Manschette hervorgezogen hat, oder das Röhrchen entfernt.

      Denke die einfachste Lösung ist es, beim Fluten der Handschuhe, den TG abzubrechen.
      Grüße
      Stefan

      • Abgesehen, dass man bei Dekoverpflichtungnicht einfach so abbrechen kann, scheinen meine Überlegungen/Bedenken bezgl. schnellerem Volllaufen obsolet zu sein: http://www.sidemount-forum.com/viewtopic.php?f=67&t=204&start=15#p1734

        Werde dem System definitv eine Chance geben.

        Ach, danke für deine informative Seite! Lese/Stöbere hier gerne. ;-)

      • Mir ist einmal das Druckausgleichsröhrchen auf ca. 20 Meter in den Ärmel gerutscht. Somit war keine Druckausgleich meines rechten Armes mehr möglich. Was ich schmerzhaft (durch den Wasserdruck) auf einer Tiefe von ca. 25 Meter bestätigt bekommen habe.

        Ich habe dann den rechten Trockenhandschuh ausgezogen. Da das Röhrchen ohnehin im Anzugärmel verschwunden ist, konnte kein Wasser in den Anzug eindringen.

        Allerdings war das Wasser welches meine nun freie Hand erreichte sehr kalt (4°C). Ich habe daraufhin den Trockenhandschuh einfach unter Wasser wieder angezogen (war natürlich voll mit Wasser geflutet) somit war auch kein Druckausgleich mehr notwendig.

        Das Wasser hat sich dann nach einiger Zeit durch die Körpertemperatur erwärmt und ich konnte den Tauchgang normal fortsetzen.

        Also kein Abbruchgrund ;-)

  12. Hallo Stefan,

    habe mir vor kurzem die TT-Handschuhe (ohne Ring) von Santi geholt.
    Mit dem Anziehen der Handschuhe gibt es garkeine Probleme, nur mit den Armmanschetten vom Anzug. Und zwar machen diese beim durchschlüpfen mit den Unterziehhandschuhen eine Rollwulst. Diese Rollwulst wieder weg zu bekommen ist nicht so einfach mit den Unterziehhandschuhen. Hast Du oder jemand anderes, der hier mitliest einen Tip um diese Rollwulst bei den Armmanschetten vom Anzug zu verhindern?

    Danke Euch schon einmal im Voraus.

    Viele Grüße

    Matze

  13. Hallo,
    suche für Trockentauchanzug warme Handschuhe. Könnt Ihr mir Vorschläge für “warme” Unterziehhandschuhe zum NordicBlue Handschuh machen?
    Danke im Voraus für Antwort.
    Gruß

  14. hallo
    mein kleiner anzieh tip:
    immer alles schön ordentlich mit talkumpuder einpudern und zwar beidseitig!
    das erleichtert das anziehen ungemein da auch die manschetten besser aufeinander gleiten.
    zudem kann es sich lohnen verschieden unterziehhandschuhe zu testen da die latexmanschetten nicht auf jedem material optimal gleiten und somit ein aufrollen der manschette begünstigen.
    wenn der handschuh drauf ist kann ein wenig zug am ärmel richtung ellbogen helfen falten zu glätten. aber vorsicht! nicht zu weit. der überschlag ist mit gerade mal 2cm ausreichend. aber natürlich ist mehr besser.

    die nordic blue handschuhe sind allerdings sehr gut da sie auch relativ viel gefühl vermitteln. nachteilig ist einerseits der preis, da sie verhältnissmässig teuer in der anschaffung sind. und andererseits liegt der schwachpunkt bei den eher dünnen latxmaschetten welche auf den handschuh aufgeklebt sind diese reissen gerne mal meim an oder ausziehen.
    mien tipp: immer esatzhandschuhe dabei haben.
    als mir meine gerissen sind hab ich mich notdürftig mit einem sehr stark klebenden “gaffa-tape” beholfen was hervorragend funktioniert hat.
    bin so gut ein halbes jahr getaucht (sicherlich 50 TG oder mehr) biss sich dann irgendwann der kleber angefangen hat zu lösen.
    habe die handschuhe allerdings behalten und spiele mit dem gedanken die latexmanschetten durch silikonmanschetten zu ersetzten.
    dei TT-handschuhe von santi benutze ich ebenfalls deise sind aus einem stück gummi gefertigt und reissen kaum, sind auch wesentlich günstiger in der anschaffung. allerdings sehr gross geschnitten so dass man dicke unterziehhandschuhe benütigt sie auszufüllen. ansosten sind sie wie schuhe die 2 nummern zu gross sind. darunter leidet in jedem fall das handling mit boltsnaps.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*