Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Armstulpen gegen Kältebrücken beim Trockentauchen

| 1 Kommentar

Du benötigst: Eine Schere und ein altes Paar Neoprenhandschuhe

Wenn Du auch im Winter Spaß hast am Tauchen, ist Dir sicherlich schon einmal aufgefallen, dass viele Trocken-tauchanzüge auf Grund ihrer Anbringung der Armmanschetten dazu neigen, im Bereich der Handgelenke Kältebrücken zu bilden. Eine sehr einfache Variante dagegen sind ein Paar Armstulpen aus alten Neoprenhandschuhen.

Mögliche Kältebrücke

Mögliche Kältebrücke am Übergang Trockentauchanzug - Handschuh

Bei vielen Trockentauchanzügen sind die Manschetten auf das Ende des Arms von außen aufgeklebt. Dies erleichtert zwar die Reparatur, bietet aber auch eine ideale Angriffsfläche für kaltes Wasser. Beim Tauchen mit Nasshandschuhen entsteht hier ein Bereich in dem der Unterzieher nicht mehr wärmt und der Handschuh nur unzureichend isoliert. Hier können Armstulepen Abhilfe schaffen.


Werbung

Schritt 1: Handschuhe schneiden

Zuschnitt der Handschuhe kurz unterhalb des Handschuhdaumens

Handschuhe zuschneiden

Im ersten Schritt musst Du ein altes Paar Handschuhe zerschneiden. Für die Armstulpen benötigst Du den unteren Teil der Handschuhe. Tipp: Setze den Schnitt direkt unterhalb des Handschuhdaumens an. Somit nutzt Du die mögliche Länge für die Armstulpen voll aus.

Schritt 2: Fertige Armstulpen anziehen

Fertige Armstulpen über der Manschette des Trockentauchanzuges

Das fertige Ergebnis mit Trockentauchanzug, Deinen neuen Armstulpen und Neoprenhandschuhen sollte dann so aussehen.

Die Stulpen schützen damit den Bereich, der vorher weniger optimal isoliert war.

Ein Kommentar

  1. Das ist einer der simpelsten Tipps, von denen ich je gehört habe und den ich bisher auch nicht kannte. Und er ist einfach gut, denn ein alter Handschuhe ist meist an den Fingern hinüber, aber selten an der Stulpe.
    Vielen Dank!
    Niko

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*