Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

(Fest sitzenden) Deckel der zweiten Stufe des Atemreglers lösen

| Keine Kommentare

Deckel der zweiten Stufe des Atemreglers lösen
Welche Möglichkeiten gibt es den festsitzenden Deckel der zweiten Stufe des Atemreglers zu lösen?

Viele von euch werden es kennen: Man kommt von einem Strand-Tauchgang zurück an die Basis, will seine Ausrüstung demontieren, und dabei hört man es in der zweiten Stufe des Atemreglers rascheln. Gerne beim Tauchen über Sand oder feinem Kies – oder auch einfach beim Ablegen der Ausrüstung an Land – kann es vorkommen, dass Dreck in die zweite Stufe gerät. Ist es feiner Kies oder kleine Steine, so hört man es deutlich, wenn man die zweite Stufe schüttelt. Sand oder andere Verunreinigungen hört man nicht. Man merkt es aber spätestens wenn beim nächsten Tauchgang das Mundstück „knirscht“.

In diesem Fall ist es sinnvoll mal einen Blick in die zweite Stufe zu werfen. Auch wenn ihr sorgfältig mit euren Atemreglern umgeht, lohnt sich von Zeit zu Zeit ein Blick in die zweite Stufe. Denn auch hier kann sich Schmutz ansammeln, der z.B. über das Wasser in den Regler geraten ist.

Im Idealfall dreht ihr nur mit der Hand den Deckel der zweiten Stufe ab, und könnt schon hineinschauen. Es kann aber auch vorkommen, dass der Deckel sehr fest sitzt, und im ersten Moment nicht gelöst werden kann. Für diesenFall gibt es ein paar Tricks, die ich euch in diesem Artikel zeigen möchte.

Achtung: Wenn ihr noch nie eine zweite Stufe geöffnet habt, fragt bitte jemanden, der/ die sich damit auskennt, um Hilfe. Der Atemregler ist ein überlebenswichtiges Teil der Ausrüstung. Daher müsst ihr wissen, was ihr macht, und wie ihr die zweite Stufe öffnet!

Möglichkeit 1: Der optimale Fall – Einfach abschrauben

Deckel der zweiten Stufe abschrauben
Die einfachste Möglichkeit: Einfach den Deckel der zweiten Stufe mit der Hand abschrauben 🙂

Wie oben geschrieben: Im einfachsten Fall schraubt ihr den Deckel der zweiten Stufe einfach mit der Hand auf. Achtet dabei darauf, ob es evtl. seitlich noch einen Sicherungsstift gibt (das kenne ich z.B. von einigen Scubapro Modellen). Diesen Stift müsst ihr natürlich dann zuerst herausziehen.

Möglichkeit 2: Mit der flachen Hand (und evtl. etwas Hilfe)

Mit der flachen Hand versuchen den Deckel des Atemreglers zu öffnen
Möglichkeit zwei ist, mit der flachen Hand auf dem Deckel des Atemreglers zu versuchen diesen zu lösen

Sollte der Deckel sich nicht auf Anhieb bewegen, gibt es die Möglichkeit die flache Hand auf den Deckel zu legen und zu drehen. Damit habt ihr eine deutlich größere Auflagefläche auf dem Deckel.

Möglichkeit 3: Zweite Stufe einweichen

Zweite Stufe Atemregler aufweichen in Wasser
Möglichkeit 3 ist den Atemregler in warmem Wasser „einzuiweichen“ um evtl. Salz o.Ä. zu lösen

Sollte sich der Deckel dann immer noch nicht bewegen lassen, weicht die zweite Stufe in lauwarmem Wasser ein. Gerade nach einem längeren Aufenthalt im Salzwasser kann es durchaus sein, dass Verschmutzungen ein Öffnen des Deckels erschweren.

Nach dem Einweichen versucht den Deckel mit der flach aufgelegten Hand zu öffnen. Hier kann auch ein Handtuch oder ein Neopren-Handschuh helfen.

Möglichkeit 4: Zweite Stufe erwärmen

Deckel der zweiten Stufe des Atemreglers erwärmen und so lösen
Nächste Möglichkeit: Versuch durch Erwärmen den Deckel der zweiten Stufe des Atemreglers zu lösen

Für die hartnäckigen Fälle bietet es sich noch an, die zweite Stufe, z.B. mit einem Fön, zu erwärmen. Dadurch lässt sich das Material teilweise auch „überreden“ sich zu lösen. Seid hier aber vorsichtig was die Temperaturen angeht!

Tipps aus der Facebook Community

Auf Facebook habe ich zu diesem Thema eine Umfrage gestartet und möchte euch die Tipps von dort natürlich nicht vorenthalten.

Hier die besten Tipps aus der Tipps-fuer-Taucher Facebook Community:

  • Eine Silikonscheibe: Dieser Tipp kam von zwei Lesern. Die Silikonscheiben gibt es speziell im Tauchshop und dienen auch dem Öffnen des Deckels. Ein anderer Anwendungsbereich sind Silikoncheiben, auf denen man auf dem Auto-Armaturenbrett sein Handy ablegen kann.
  • Der Apeks-Schlüssel: Auch das war ein guter Hinweis! Von Apeks gibt es speziell für die Apeks Atemregler ein Werkzeug, mit dem man die Deckel der zweiten Stufen lösen kann. Es handelt sich hierbei um ein Spezialwerkzeug das in gut sortierten Tauchshops zu finden ist.

Andere Tipps, wie zum Beispiel das Nutzen einer Zange o.Ä. möchte ich hier nicht aufführen. Je nach Art des Werkzeugs könnt ihr an eurem Atemregler doch einiges kaputt machen. Daher rate ich davon ab Werkzeuge wie Zangen zum Lösen des Deckels einzusetzen.

Wenn ihr den Deckel wirklich mit keinem der hier gezeigten Methoden lösen könnt, bringt den Atemregler zu eurem nächstgelegenen Tauschshop. Dort wird man euch sicherlich kompetent weiterhelfen können.

Warum eigentlich den Deckel der zweiten Stufe lösen?

Atemregler mit geöffneter zweiter Stufe
Warum will man eigentlich den Deckel der zweiten Stufe des Atemreglers lösen?

Nachdem wir nun wissen WIE wir den Deckel der zweiten Stufe des Atemreglers lösen, stellt sich jetzt noch die Frage WARUM eigentlich?

Einen Grund habe ich oben in der Einleitung schon erwähnt: Das Lösen des Deckels hilft die zweite Stufe des Atemreglers gründlich zu reinigen. Ihr kommt somit an alle im Inneren gelegenen Teile des Atemreglers und könnt alles, im Falle einer Verschmutzung, gründlich reinigen.

Ein weiterer Grund wäre auch, wenn ihr merkt, dass euer Atemregler beim Einatmen Wasser zieht. Durch das öffnen des Deckels könnt ihr die Membranen (Ein- und Ausatemmembran) im Inneren der zweiten Stufe prüfen. Hier kann es vorkommen, dass eine Membran z.B. verrutscht ist. Oder aber auch, dass eine Membran ein Loch hat.

Von Zeit zu Zeit ist es durchaus sinnvoll einen Blick in das Innere seiner zweiten Stufe(n) zu werfen. Ihr ahnt ja gar nicht, was sich dort mit der Zeit so alles ansammelt 🙂

Artikel, die euch auch interessieren könnten:

Monokonfiguration für Atemregler

Doppelflaschenkonfiguration Atemreglern

Atemreglerkonfiguration Stageflaschen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*