Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

GUE Recreational Diver 1 – Tauchkurs für Anfänger

| Keine Kommentare

GUEs Recreational 1 Tauchkurs für Anfänger

Recreational Diver 1 Tauchkurs von Global Underwater Explorers (GUE)

Vor fast 10 Jahren hat sich der Verband Global Underwater Explorers, kurz GUE, dazu entschieden nicht mehr nur Taucher weiterzubilden, die bereits tauchen können, sondern sich auch auf die Tauch-Anfänger zu konzentrieren. Dazu hat GUE den so genannten Recreational Diver 1 ins Leben gerufen. Der Anspruch des Kurses war es Taucher hervorzubringen, die direkt schon in der Lage sind auf einem sehr hohen Niveau zu tauchen, sprich verschiedene Flossenschläge einsetzen zu können, perfekt horizontal im Wasser zu liegen und die Tarierung 1A zu beherrschen.

Vor dem Recreational Diver 1 Kurs hat sich GUE voll und ganz auf die Ausbildung von technischen Tauchern konzentriert. Mit dem Fundamentale-Kurs wurde für alle Taucher – egal welches Ausbildungsverbandes – die Grundlage gesetzt, um an allen weiteren Kursen von GUE teilzunehmen. Hier gibt es die technische Schiene (Tieftauchen mit Trimix) mit den Kursen Tec 1 und Tec 2, sowie die Ausbildung zum Höhlentaucher mit den Kursen Cave 1 und Cave 2. Hinzu kommen Rebreather-Kurse und andere Kurse.

Zum 20-jährigen Geburtstag von GUE wurden nun die Inhalte und der Ablauf des Rec 1 angepasst und überarbeitet.

Da ich zu diesem Thema bereits 2012 einen Artikel veröffentlicht habe, möchte ich auch die Anpassung der Rec 1 Inhalte nicht unerwähnt lassen.

GUE Rec 1 – Was ist das für ein Kurs?

Der überarbeitete GUE Recreational Diver 1 ist ein Tauchkurs der sich speziell an Anfänger richtet. Er umfasst 40 Unterrichtsstunden und kann entweder am Stück (5-6 Tage) oder an zwei Wochenende unterrichtet werden.

Der Kurs beinhaltet Theorieeinheiten, zehn praktische Einheiten im Schwimmbad, sowie sechs Tauchgänge im Freiwasser.

Die maximale Gruppengröße des Kurses liegt bei drei Schülern pro Tauchlehrer/in. Das Mindestalter ist 14 Jahre.

Der Kurs wird in der GUE-üblichen Ausrüstungskonfiguration Wing, Rückenplatte mit Bebänderung, langer Schlauch am Primär-Regler und Backup-Atemregler unterrichtet. Der Rec 1 kann sowohl mit Mono- als auch mit Doppelflasche unterrichtet werden.

GUE legt bei seinen Kursen einen sehr hohen Wert auf eine horizontale Wasserlage. Hierauf wird auch schon im Rec 1 großen Wert gelegt. Dazu gibt es noch Übungen zu diversen Notverfahren unter Wasser, setzen einer Boje und spezielle Übungen für das Ab- und Auftauchen.

Nach Abschluss des Kurses darf man mit Nitrox 32 tauchen. Maximale Tiefe sind 21m. Der Taucher ist ausgebildet um selbstständig in einer Gruppe mitzutauchen. Der Kurs kann auch von Beginn an in einem Trockentauchanzug absolviert werden.

Was ist das Spezielle an einem GUE Recreational 1 Kurs?

Global Underwater Explorers legt mit seinen Kursen das Level im Bereich der Tauchausbildung sehr hoch. Jeder, der schon einmal einen GUE-Kurs absolviert hat, weiß, wie anstrengend ein solcher Kurse sein kann, ABER auch mit welch hohem Level an neuen Tauch-Fähigkeiten und Fertigkeiten man aus diesen Kursen herauskommt.

Und genau auf diesem Level setzt auch der Rec 1 an.

Speziell am Rec 1 ist neben der Länge des Kurse (fünf bis sechs Tage) auch, dass man nach dem Kurs mit einem Nitrox 32 tauchen darf (Nitrox ist mit Sauerstoff angereicherte Luft. Bei einem Nitrox 32 taucht man mit einem Atemgas, das 32% Sauerstoff enthält).

Auch die Umfänge der Übungseinheiten unterscheiden sich von anderen Kursen. Der Rec 1 setzt mindestens zehn Tauchgänge in einem Schwimmbad voraus. Hier sind die Bedingungen optimal zum Üben. Im Anschluss erfolgen noch mindestens sechs Tauchgänge im Freiwasser.

Je nach Umgebung kann der Rec 1 auch von Anfang an in einem Trockentauchanzug absolviert werden.

Die Voraussetzungen um an einem GUE Rec 1 teilzunehmen sind:

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Gültige Tauchtauglichkeitsuntersuchung
  • Eine Tauchunfallversicherung
  • Nichtraucher (wie bei allen GUE Kursen üblich)

Wie finde ich einen GUE Instructor?

Wenn Ihr Euch für den GUE Rec 1 interessiert, findet Ihr auf der Website von Global Underwater Explorers eine Übersicht der Tauchlehrer, die diesen Kurs anbieten. Über Filter auf der Website könnt Ihr entweder direkt nach dem Rec 1 suchen, und findet somit alle angeboten Kurse weltweit, oder Ihr sucht Euch einen Tauchlehrer in Deutschland aus, und schaut, welche Kurse er/sie anbietet. Sollten keine Rec 1 Kurse in Eurer Nähe auf der GUE-Website verfügbar sein, schreibt doch einen Tauchlehrer/in direkt an und fragt nach dem Kurs.

GUE Rec 1 in Südwest-Deutschland

Wenn Ihr aus dem Südwesten Deutschlands kommt, dann kann ich Euch als Ausbildungsort das Deepstop Divergenter in Schwetzingen nahe legen. Hans Drexler, der Geschäftsführer von Deepstop, ist GUE Instructor und bietet den Rec 1 in zwei unterschiedlichen Varianten an:

  • Sechs Tage Tauchkurs am Stück: Hier wird der Rec 1 über die volle Dauer von 6 Tagen gelehrt. Vorteil hierbei ist, dass Ihr Euch voll und ganz auf den Kurs konzentrieren könnt. Kleiner Nachteil ist, dass Ihr extra für den Kurs Urlaub nehmen müsst 🙂
  • An zwei Wochenenden: Die andere Möglichkeit ist, den Kurs an zwei Wochenenden zu machen.

Der Kurs liegt bei Deepstop aktuell bei € 700,00. Wobei hier schon die Leihausrüstung, Gase etc. inklusive sind. Mehr Informationen über den Rec 1 bei Deepstop findet Ihr hier: GUE Rec 1 bei Hans Drexler von Deepstop.

Fazit

Der GUE Recreational Diver 1 ist ein intensiver Tauchkurs, der sich aber definitiv lohnt! Er unterscheidet sich von den meisten anderen Anfängertauchkursen am Markt deutlich! Nicht nur der Umfang von 6 Tagen ist ungewöhnlich, sondern auch das Nutzen von Nitrox 32 direkt von Beginn an, und auch die Möglichkeit, den Kurs direkt im Trockentauchanzug zu machen.

Als Tauchverband, der aus dem Bereich des technischen Tauchens kommt, hat GUE all seine Erfahrungen aus diesen Bereichen in den Kurs einfließen lassen. Die hohen Standards wie ein horizontaler Trimm, verschiedene Arten von Flossenschlägen und die Ausrüstung mit Wing, Backplate und Long Hose werden auch im Rec 1 angewandt.

Wenn es diesen Kurs zu meiner Anfängerzeit schon gegeben hätte – was nun auch schon bald 20 Jahre her ist – wäre ich froh gewesen. Dann hätte ich mir den ein oder andere Learning-by-Doing oder „das bringe ich mir irgendwie selber bei“ Frust-Moment sicherlich erspart.

Wenn Ihr also auf der Suche nach einem Tauchkurs für Anfänger seid, dann schaut Euch den GUE Rec 1 Kurs auf alle Fälle mal näher an! Ihr lernt dort direkt von Anfang an, das Tauchen auf einem sehr hohen Niveau.

Wer von Euch hat den Rec 1 belegt? Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Kurs? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*