Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Ankündigung neue Miniserie: De- und Rehydratation

| 2 Kommentare

Nachdem die letzte Miniserie schon eine Weile her ist, wird es mal wieder Zeit ein Thema mit vier themenspezifischen Artikeln zu beleuchten. In dieser Miniserie wird es um das Thema Dehydratation und Rehydration gehen.

Jedem Taucher sollte (oder besser gesagt muss) bekannt sein, dass man vor einem Tauchgang ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen soll. Im Optimalfall hat man als Taucher im Tauchurlaub immer eine Flasche Wasser bei sich, an der man nuckeln kann.

Studien haben ergeben, dass eine der häufigsten Gründe für Dekompressionsunfälle auf den Malediven die Dehydration ist, sprich der verunfallte Taucher hat zu wenig getrunken. Und nur alleine mit regelmäßigem Trinken ließe sich diese Problematik sehr einfach vermeiden!


Werbung

Da mir persönlich dieses Thema auch sehr wichtig ist, möchte ich in den kommenden vier Artikeln ein paar Aspekte der Dehydratation und Rehydration beleuchten. Dabei soll es weniger um die medizinischen Abläufe im Körper gehen (hier gibt es sicherlich bessere Quellen) sondern um praktische Tipps für das Tauchen. Und das nicht nur zur Flüssigkeitsaufnahme sondern auch zur Flüssigkeitsabgabe!

Die Themen der einzelnen Artikel werden sein:

  • Hintergrund zu Dehydratation und Rehydration
  • Urinalkondome a.k.a. Pipigummis (die Lösung für Männer, die UW müssen)
  • She-P (die Lösung für Frauen, die UW müssen)
  • Trinken beim Tauchen

Neben dem Einführungsartikel, der auch ein bisschen medizinisches Hintergrundwissen beinhalten wird, gibt es natürlich wieder Artikel rund um die Tauchausrüstung. Für alle, die sich schon immer gefragt haben, wie man als Trockentaucher “Wasser lassen kann”, ohne dass es im Anzug feucht wird, wird es die Artikel über Urinalkondome (für Männer) und das She-P (für Frauen) geben. Wobei der She-P Artikel ein toller Gastartikel von Gina wird, der wirklich lesenswert ist!

Der letzet Artikel wird sich dann ein wenig mit der Möglichkeit beschäftigen, während des Tauchgangs unter Wasser Flüssigkeit aufzunehmen. Wenn Tauchgänge mal eine gewisse Dauer übersteigen, ist dies sicherlich eine nützliche Sache!

Die Artikel werden in den kommenden vier Wochen jeweils Mittwochs online gehen!

Ihr dürft gespannt sein, also stay tuned!

2 Kommentare

  1. Hallo Stefan

    Da bin ich ja schon gespannt auf deine Miniserie.

    Insbesondere darauf, ob unsere gemeinsame abendliche Erörterung mit Volker am Attersee in deine Artikel einfließen werden! ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*