Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Einsteigerserie: Nitrox – Was ist Nitrox?

| 2 Kommentare

Einsteigerserie: Nitrox - Aufkleber mit dem Sauerstoffanteil in Prozent

Lange angekündigt, geht es heute endlich los: Der erste Teil der neuen Einsteigerserie: Nitrox!

Wie bereits angekündigt möchte ich versuchen das Thema ab und an von einer anderen Seite zu beleuchten, wie man sie z.B. aus diversen Tauchzeitschriften schon eine ganze Weile über kennt. Aber nichts desto trotz, muss der erste Artikel natürlich erst einmal erklären was Nitrox überhaupt ist. Und genau darum geht es heute:

Der Vollständigkeit halber sei hier noch erwähnt: Diese Artikelserie ersetzt keinen Nitrox-Kurs! Tauchen mit Nitrox-Gemischen unterliegt ein paar Besonderheiten, die man am Besten in einem Nitrox-Tauchkurs kennen lernt!

Was heißt eigentlich Nitrox?

Wenn man sich über die Aussprache einige ist (deutsch [nitrox] oder englisch [naitrox] dann kann man sich direkt im Anschluss fragen, was das Wort denn überhaupt bedeutet?!

Ganz einfach gesagt ist: Nitrox ist ein Kunstwort. Es setzt sich zusammen aus den beiden, aus dem Englischen stammenden Worten

  • Nitrogen was auf deutsch übersetzt Stickstoff bedeutet und
  • Oxygen was auf deutsch Sauerstoff bedeutet.

Und damit haben wir das Geheimnis eigentlich auch schon gelüftet. Nitrox ist ein Gasgemisch, bestehend aus Stickstoff und Sauerstoff.

Wenn wir es jetzt einmal ganz genau nehmen würden, dann ist unsere Atemluft auch ein Nitrox-Gasgemisch. Denn wie wir alle wissen, besteht unsere Atemluft aus (grob gerundet für uns Taucher) 79% Stickstoff und 21% Sauerstoff.

Bezeichnungen

Ui, das war jetzt aber auch einfach…

Um es dann aber doch noch ein wenig komplizierter zu machen, haben sich einige Bezeichnungen in der Tauchwelt etabliert.

  • Nitrox: Das ist das klassische und weltweit bekannte Wort für uns nun bekannte Gasgemische aus Stickstoff und Sauerstoff.
  • EAN: Diese Abkürzung kommt aus dem englischen Sprachraum und steht für Enriched Air Nitrox; also Angereicherte Luft Nitrox. Hier lässt sich schon herauslesen, dass hier Luft mit Sauerstoff angereichert wurde. Also einen höheren Prozentanteil als 21 hat. EAN32 steht zum Beispiel für ein Stickstoff-Sauerstoff-Gemisch mit einem Sauerstoffanteil von 32 Prozent.
  • NOAA1 und NOAA2: Diese Bezeichnungen kommen aus der Frühzeit des Nitrox-Tauchens. NOAA ist die “National Oceanic and Atmospheric Administration”- eine staatliche Einrichtung der USA. Hier wurde schon lange mit sauerstoffangereicherten Gasgemischen experimentiert. NOAA1 steht hierbei für EAN32 und NOAA2 für EAN36.

Im alltäglichen Gebrauch haben sich heute die Bezeichnung Nitrox und EAN durchgesetzt. Die gebräuchlichsten Gasgemische sind derzeit das EAN32 und das EAN36. Beides kann man mittlerweile mit der entsprechenden taucherischen Zertifizierung in vielen Tauchbasen weltweit füllen lassen.

Ausblick

Nachdem wir nun wissen, was genau Nitrox bedeutet und was es ist, möchte ich Euch im kommenden Artikel der Einsteigerserie: Nitrox über die Vorteile, aber auch die Nachteile von Nitrox berichten.

Also dranbleiben, und gespannt sein. Wenn ihr zwischenzeitlich Fragen zum Thema habt, dann schreibt mir.

2 Kommentare

  1. Hi Stefan,
    ich bin zwar schon ewig ‘alt’ – knapp 65 vorbei – und hatte auch nie irgendeine Taucherfahrung, habe ich meinem Junior überlassen :-) )), aber
    im Zusammenhang mit einer Ferienwohnungsbuchung in Lanzaote bin ich über das NITROX gestolpert, das dort ‘free’ angeboten wird – also schnell einmal gegoogelt bin ich jetzt bei Ihnen fündig geworden. Sie wissen eh’ wie das ist, man bekommt viel angeboten und irgendwo klickt man dann halt hinein.
    Wollt’ eigentlich nur sagen, dass ich in meinem Leben bislang selten so eine lockere spritzige und optimal erklärte Beschreibung gelesen habe wie die Ihre – gratuliere, ist echt super. Ich bin tief beeindruckt und haben das Gefühl, dank Ihrer Erklärungen merke ich mir das für den Rest meines lebens, und das geht schon noch eine Weile, hoffe ich.
    Soll man, pumperlgesund und weiblich, mit 65 noch anfangen, sich mit dem Tauchen auseinanderzusetzen ???
    Ihre ehrliche Einschätzung ? – Lanzarote diesmal sicher nicht, da zu kurz dort.
    LG und schönen Sonntag !!
    Andrea

    • Hallo Andrea,

      vielen Dank für den netten Kommentar :)

      Meine persönliche Meinung ist,dass man mit 65 auf alle Fälle noch mit dem Tauchen beginnen kann! In meinem Tauchclub hatten wir vor 2 Jahren auch einen Anfänger, der zu seinem 60sten einen Tauchkurs von seiner Frau geschenkt bekommen hat. Und er ist mit voller Begeisterung dabei.

      Wichtig finde ich im Vorhinein, dass Sie Ihren Hausarzt fragen, ob etwas gegen das Tauchen bei Ihnen sprechen würde. Eine seriöse Tauchbasis wird von Ihnen eine so genannte Tauchtauglichkeitsuntersuchung verlangen. Hier werden bestimmte, für das Tauchen wichtige Untersuchungen gemacht: Z.B. ob mit den Ohren alles in Ordnung ist, ein Lungenfunktionstest, EKG etc.

      Sollte aus gesundheitlichen Gründen bei Ihnen nichts gegen das Tauchen sprechen, kann ich es Ihnen nur wärmstens ans Herz legen! Sollten Sie noch weitere Fragen haben, dürfen Sie mich auch gerne über das Kontaktformular direkt per Mail anschreiben!

      Viele Grüße
      Stefan

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*