Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Konfiguration des Backup-Atemreglers für Doppelflaschen [DIR-style]

| Keine Kommentare

Konfiguration des Backup-Atemreglers für Doppelflaschen

Nachdem Ihr im letzten Artikel erfahren habt, wie Ihr Euch einen Haupt-Atemregler für eine Doppelflaschenkonfiguration zusammenstellt, möchte ich Euch in diesem Artikel zeigen, wie der dazugehörige Backup-Atemregler konfiguriert wird.

Der Backup-Atemregler wird aus einer Ersten und einer Zweiten Stufe, sowie einem Finimeter bestehen. Die Zweite Stufe wird so präpariert, dass sie – durch eine an ihr befestigten Gummileine – um den Hals getragen werden kann.

Welche Einzelteile und Werkzeuge Ihr benötigt, und wie Ihr Euch den Backup-Atemregler Schritt für Schritt konfiguriert, möchte ich Euch im Folgenden zeigen:

Teile und Werkzeuge

Benötigte Teile und Werkzeuge zur Konfiguration des Backup-Atemreglers

Um den Backup-Atemregler zu konfigurieren, benötigt Ihr folgende Teile und Werkzeuge:

Einzelteile:

  • Erste Stufe des Atemreglers
  • Zweite Stufe des Atemreglers
  • Mitteldruckschlauch 62cm
  • Hochdruckschlauch 60cm
  • Gummileine
  • Kabelbinder
  • Finimeter
  • Hochdruck-Swivel
  • Caveline
  • Eventuell eigenes Mundstück
Werkzeuge:
  • Schraubenschlüssel
  • Schere
  • Feuerzeug
  • Inbusschlüssel
Werbung

Schritt 1: Mitteldruckschlauch an 1. Stufe befestigen

Schritt 1: Anbringen des Mitteldruckschlauchs an der Ersten Stufe

Im ersten Schritt befestigt Ihr den Mitteldruckschlauch an der Ersten Stufe. Dazu löst Ihr mit einem Inbusschlüssel eine der Abdeckschrauben und dreht den Mitteldruckschlauch in das Gewinde ein.

Auf dem Bild oben seht Ihr, dass in meinem Fall, der Mitteldruckschlauch, der dann später die Zweite Stufe mit Gas versorgt, am Kopf der Ersten Stufe befestigt wird. Dies ist der sogenannte fünfte Abgang, den Apeks für seine DST Stufen bietet. Dadurch ist die Schlauchführung optimal.

Wie immer gilt auch hier: Die Schläuche nicht mit Gewalt festziehen!

Schritt 2: Befestigen des Hochdruckschlauchs an der 1. Stufe

Schritt 2: Befestigen des Hochdruckschlauchs an der Ersten Stufe

Zum Befestigen des Hochdruckschlauchs, entfernt Ihr eine der Abdeckkappen eines Hochdruckanschlusses. Schraubt dann den Hochdruckschlauch in das Gewinde ein.

Schritt 3: Befestigen des Minimeters am Hochdruckschlauch

Schritt 3: Befestigen des Finimeters am Hochdruckschlauch

Nun befestigt Ihr den Finimeter am Hochdruckschlauch. Steckt dazu zuerst den Hochdruck-Swivel in den Finimeter. Im Anschluss schraubt Ihr den Finimeter zusammen mit dem Hochdruck-Swivel in den Hochdruckschlauch ein.

Der Hochdruck-Swivel dichtet die Verbindung Schlauch-Finimeter ab.

Schritt 4: Befestigen des Boltsnap-Karabiners am Hochdruckschlauch

Schritt 4: Befestigen des Boltsnap-Karabiners am Hochdruckschlauch

Nachdem das Finimeter am Schlauch befestigt wurde, folgt nun der Boltsnap-Karabiner. Dieser wird mit Hilfe von etwas Caveline (Nylonleine) am Hochdruckschlauch befestigt.

Zur Orientierung: Mein Abstand zwischen Finimeter und Boltsnap-Karabiner ist circa eine Handbreit. Dieser Abstand hat sich für mich persönlich als optimal herausgestellt, um den Karabiner einfach am Hüft-D-Ring befestigen und lösen zu können.

Der Boltsnap-Karabiner sitzt circa eine Handbreit über dem Finimeter

Schritt 5: Befestigen des Mundstücks an der 2. Stufe

Schritt 5. Befestigen des Mundstücks an der Zweiten Stufe

Die folgenden beiden Schritte befassen sich nun mit der Anpassung der Zweiten Stufe.

Wir wollen den Backup-Atemregler beim Tauchen mit einer Gummileine an unserem Hals befestigen, sodass er während des Tauchgangs knapp unterhalb unseres Kinns positioniert ist. Dadurch weiß man zu jeder Zeit wo genau sich der Atemregler befindet und kann ihn im Fall des Falles schnell und einfach erreichen.

Zum Befestigen der Gummileine gibt es nun zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr befestigt die Gummileine mit einem Kabelbinder über dem Mundstück (dadurch habt Ihr einen Kabelbinder, der das Mundstück sichert und einen der die Gummileine sichert)
  2. Ihr nutzt einen Kabelbinder, um Mundstück und Gummileine zu sichern.
Meine bevorzugte Variante ist die Nr. 2
Sollte an Eurer Zweiten Stufe noch ein Mundstück befestigt sein, so entfernt den Kabelbinder.

Oben auf dem Bild seht Ihr ein Mundstück, das nicht standardmäßig bei Apeks Atemreglern mitgeliefert wird. Das gezeigte Mundstück kommt von der Firma Sherwood. Für mich persönlich taucht es sich etwas angenehmer als die Mundstücke mit Gaumensegel, die standardmäßig von Apeks verbaut werden.

Schritt 6: Anbringen der Gummileine (Necklace) an der 2. Stufe

Schritt 6: Anbringen der Gummileine (Necklace)

Im sechsten Schritt bringt Ihr nun die Gummileine an der Zweiten Stufe an.

Nehmt dafür ein Stück Gummileine. Was die Länge betrifft, ist dies wieder Eurem persönlichen Körperbau (dicker oder dünner Hals), sowie Eurer Vorliebe überlassen, wie eng unterhalb des Kinns Ihr den Atemregler hängen haben möchtet.

Die bei mir verbaute Gummileine hat eine Länge von 52cm.

Schneidet die Gummileine auf die entsprechende Länge zu, und macht jeweils einen Knoten in die Enden.

Nun legt Ihr einen Kabelbinder um das Mundstück und schließt ihn. Lasst aber so viel Platz, dass Ihr die Gummileine noch unter den Kabelbinder schieben könnt. Schließt den Kabelbinder dann Schritt für Schritt.

Überprüft während des Schließens immer wieder den Sitz der Gummileine. Die Knoten sollten unterhalb der Mitte des Mundstücks liegen. Dann stören sie beim Tauchen nicht.

Wenn Ihr den Kabelbinder geschlossen habt, trennt das überstehende Material ab.

Die konfigurierte 2. Stufe

Die konfigurierte Zweite Stufe mit Gummiband für das Tragen um den Hals

Die fertig konfigurierte Zweite Stufe könnt Ihr auf dem oberen Bild sehen.

Die Gummileine wurde mit dem Kabelbinder am Mundstück der Zweiten Stufe befestigt.

Zum Tauchen, zieht Ihr die Gummileine einfach über Euren Kopf. Die Zweite Stufe des Backup-Atemreglers hängt dann knapp unter Eurem Kinn.

Schritt 6: Befestigen des Mitteldruckschlauchs an der 2. Stufe

Schritt 6: Befestigen der Zweiten Stufe am Mitteldruckschlauch

Im letzten Schritt befestigt Ihr nun den Mitteldruckschlauch an der Zweiten Stufe. Schraubt das Gewinde zuerst handfest an. Nutzt im Anschluss einen Schraubenschlüssel um die Verbindung zu festigen.

Aber auch hier gilt: Vorsichtig befestigen, nicht mit Gewalt!

Mit diesen sechs Schritten habt Ihr nun einen einsatzfähigen Backup-Atemregler, der zusammen mit einem Haupt-Atemregler an einer Doppelflasche getaucht werden kann.

An der Ersten Stufe befindet sich ein Mitteldruckschlauch mit einer Zweiten Stufe und ein Hochdruckschlauch mit einem Finimeter und Boltsnap-Karabiner. Die Zweite Stufe wurde so konfiguriert, dass Ihr sie mit der Gummileine einfach um den Hals tragen könnt. Ihr wisst somit zu jeder Zeit, wo sich Eure Zweite Stufe befindet, und Ihr könnt Sie in einem Notfall schnell und einfach erreichen.

Weitere Artikel, die sich mit dem Thema “Atemregler” beschäftigen:

Grundlagen: Atemregler
Haupt-Atemregler konfigurieren
Stage-Atemregler konfigurieren
Argon-Atemregler konfigurieren

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*