Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Getestet: DiveGUE.tv

| Keine Kommentare

DiveGUE.tv – ein Testbericht

Zu Beginn des Jahres 2017 hat GUE – Global Underwater Explorers – eine neue Plattform für Videos vorgestellt. Das Projekt nennt sich DiveGUE.tv.

Da musste ich mich natürlich direkt einmal anmelden, und schauen, was dort genau geboten wird. Meine Eindrücke und eine Übersicht, welche Art von Videos dort zu finden sind, möchte ich Euch in den folgenden Zeilen vorstellen:

Begrüßt wird man mit “Welcome to DiveGUE.tv, a video learning site designed to educate and inspire divers around the world.

Die Anmeldung

Um auf die Plattform zu gelangen, muss man sich zuerst einmal anmelden. Gleich zu Beginn sei hier gesagt, dass das Angebot nicht kostenlos ist! Weitere Infos zum Preis findet Ihr am Ende des Artikels. Bei der ersten Anmeldung erhält man allerdings einen drei-tägigen, kostenlosen “Schnupperzugang”.

Nach dem Login kommt man direkt auf die Video-Seite. GUE bietet mehrere Kategorien an Videos an:

  • Diving Films
  • Recreational and Fundamental
  • Cave and Cavern
  • Technical and Rebreather
  • Equipment
  • Free Content

Im Folgenden möchte ich euch kurz vorstellen, welche Videos Ihr in der jeweiligen Kategorie findet.

Diving Films

In dieser Kategorie finden sich aktuell 10 Filme unterschiedlichster Projekte. Der Großteil beleuchtet Projekte in Höhlen. So findet Ihr hier zum Beispiel sehr viele Updates des WKPP (Woodville Karst Plane Project). Die Filme dauern zwischen 10 und 60 Minuten. Das heißt, man kann hier schön einen Tag auf der Couch verbringen und sich Tauchfilme anschauen :)

Recreational and Fundamental

In dieser Kategorie finden sich Ausbildungsvideos, die dem Ausbildungsstand “Fundamentals” bzw. den Rec-Kursen von GUE entsprechen. Ihr findet alle Übungen von “Basic 5″ bis “S-Drill” sehr schön aufbereitet und erklärt. Die einzelnen Videos beschrieben die Abläufe bis ins Detail. Auch Dry Runs (Übungen im Trockenen) werden gezeigt und vorgestellt.

Cave and Cavern

Hier werden ebenfalls wieder Ausbildungsvideos gezeigt- dieses Mal aus dem Bereich des Höhlentauchens. Die ersten 5 Videos in dieser Kategorie beschäftigen sich mit Spools und Reels sowie den Line Markern. Eine Serie von Videos zeigt hier auch auf, wie in der Höhle entlang der Leine getaucht wird, wie die Leine gekreuzt wird, und wie ein Gaswechsel in der Höhle funktioniert.

Technical and Rebreather

Dieser Bereich zeigt aktuell vor allem dry runs aus dem Bereich des technischen Tauchens. Hier geht es konkret um die Anordnung von Stageflaschen, dem Gaswechsel und dem Handhaben von mehreren Stage-Falschen.

Recht neu im Ausbildungsprogramm von GUE ist der Umgang mit einem CCR (geschlossener Rebreather). Auch hierzu gibt es ein paar Videos- unter anderem wird auf die Konfiguration eingegangen, und wie der Kalkbehälter richtig gepackt wird. Ein erstes UW-Video zum Thema gibt es ebenfalls: Hier wird gezeigt, wie mit einem CCR eine Boje gesetzt wird.

Equipment

Meine Lieblingskategorie – hier werden mehrere Videos gezeigt, die sich mit der Pflege der Taucherausrüstung beschäftigen. Zum Beispiel, wie die Brust-D-Ringe richtig positioniert werden, wie man den Brenner einer HID-Lampe wechselt, oder auch wie man sich eine Leash bastelt. Aktuell sind in dieser Kategorie 10 Videos online.

Free Content

Dieser Bereich enthält einzelne Videos aus den bereits vorgestellten Kategorien. Diese Videos können auch geschaut werden, wenn man nicht das kostenpflichtige Abo abgeschlossen hat. Wobei wir auch schon beim nächsten Punkt wären. Was kostet der Zugang zu DiveGUE.tv?

Kosten

Wie bereits oben geschrieben, ist der Zugang zu diveGUE.tv nicht kostenlos. Es gibt einen kostenlosen Probezugang für drei Tage. Danach muss man aber eine Gebühr entrichten, um alle Videos sehen zu können.

Pro Monat kostet der Zugang $ 24,99. Der Beitrag wird als Abo abgeschlossen, das aber jederzeit gekündigt werden kann. Zahlungsmethoden sind u.A. Paypal oder Kreditkarte.

Mein Fazit

Nach einem Monat auf DiveGUE.tv habe ich so ziemlich alle Videos gesehen, die es dort gibt. Die Videos sind wirklich gut gemacht. Die Erklärungen in den Ausbildungsvideos sind detailliert und ausgiebig (vorausgesetzt natürlich, man versteht Englisch).

Sowohl die Ausbildungsvideos als auch die Berichte über Expeditionen und Tauchprojekte sind toll anzusehen. Ich konnte mich einige Zeit beschäftigen und von neuen Tauchprojekten träumen :)

In den 4 Wochen, in denen ich angemeldet war, wurden zwei neue Videos hochgeladen. Laut Beschreibung der Plattform, sollen immer neue Videos dazukommen. Eine genaue Aussage, in welchen zeitlichen Abständen das sein soll, gibt es aber leide nicht.

Ist die Plattform das Geld wert? Ich denke ja. Man muss ja nicht dauerhaft angemeldet sein! Die Videos hat man recht schnell alle angeschaut. Abzuwarten bleibt nun, in welchen Abständen neuen Videos hochgeladen werden, und wie viele neue dazukommen werden. Ich denke hier werde ich mich in 3-4 Monaten wieder einmal anmelden und schauen, was sich so getan hat.

Ich hoffe dieser Artikel konnte Euch einen kleinen Eindruck in die Plattform DiveGUE.tv geben. Wie findet Ihr die Plattform? Lasst doch einen Kommentar da!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*