Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Erste Hilfe bei Loch in der Manschette des Trockentauchanzugs

| 5 Kommentare

Horro jedes Trockentauchers: Ein Loch in einer Manschette

Der Horror jedes Trockentauchers ist es kurz vor einem Tauchgang festzustellen, dass eine der Manschetten ein Loch hat! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es über ein Loch in der Halsmanschette sehr schnell unangenehm feucht im Trockentauchanzug werden kann. Wenn Euer Anzug im Fall eines Lochs in der Manschette noch nicht über ein Manschettensystem verfügt, das Euch einen schnellen Tausch der Manschette ermöglicht, so bliebe eigentlich nur der etwas aufwändigere Tausch der kompletten Manschette.

Es gibt aber einen kleinen Trick, mit dem man die Manschette noch dicht bekommen kann, ohne sie komplett tauschen zu müssen: Die Lösung heißt “Fahrradflicken”.

Klingt im ersten Moment komisch, kann aber einen Tauchgang retten. Wie Ihr konkret vorgeht, möchte ich Euch mit diesem Artikel zeigen:

Hinweis: Links, die in diesem Artikel mit einem * markiert sind, sind so genannte Partnerlinks. Solltet Ihr auf den Link klicken und bei Amazon etwas einkaufen, erhalte ich eine Provision hierfür.

Schritt 1: Loch finden

Bevor Ihr mit der Reparatur beginnen könnt, müsst Ihr zuerst einmal feststellen, wo genau sich das Loch befindet. Nehmt dafür die Manschette in beide Hände und zieht sie vorsichtig in die Länge. Oft kann man Löcher in einer “entspannten” Manschette nur schwer finden. Wenn Ihr die Manschette aber auf leichte Spannung setzt, sind die Löcher einfach zu entdecken.

Das Reparaturset für Fahrradschläuche

Reparaturset für Fahrradschläuche – auch gut für Manschetten des Trockentauchanzugs

Wenn Ihr in Eurem Ort noch einen Fahrradladen habt, dann könnt Ihr dort für ein paar Euro ein Reparaturset für Fahrradschläuche erstehen. Sollte es bei Euch im Ort keinen Fahrradladen mehr geben, kann auch amazon für Abhilfe sorgen. Für Reparaturen an meiner Halsmanschette habe ich das folgende Set verwendet: Tip Top Fahrrad Flickzeug Reparaturkästchen *

Das Set besteht aus einer Tube Vulkanisierflüssigkeit, einem kleinen Stück Schleifpapier und mehreren Flicken (in zwei unterschiedlichen Größen).

Exkurs: Vulkanisierer

Der “Kleber”, der dem Set beiliegt, ist ein sogenannter Vulkanisierer, bzw. Vulkanisierflüssigkeit. Wer es genau wissen möchte, um was es sich dabei handelt, findet bei wikipedia eine ausführliche Beschreibung. Vorteil dieser Vulkanisierflüssigkeit ist, dass sie nach dem Kleben noch elastisch bleibt. Sekundenkleber z.B. würde hart werden und wäre nicht mehr elastisch. Diese Elastizität ist aber gerade bei Manschetten noch von Vorteil.

Nur der Vollständigkeit halber: Die Vulkanisierflüssigkeit greift das Material der Manschette an. Da Ihr diese aber eh mit einem Flicken verstärken wollt, ist dies zu vernachlässigen.

Schritt 2: Die Stelle um das Loch aufrauen

Schritt 2: Mit dem Schleifpapier die Stelle um das Loch aufrauen

Wenn Ihr das Loch in der Manschette gefunden habt, raut Ihr die Stelle um das Loch mit dem Schleifpapier aus dem Reparaturset vorsichtig auf. Nur so weit aufrauen, wie auch der Flicken nachher das Loch bedecken wird!

Schritt 3: Vulkanisierflüssigkeit auftragen

Schritt 3: Auftragen der Vulkanisierflüssigkeit auf die Trocki-Manschette

Im nächsten Schritt tragt Ihr die Vulkanisierflüssigkeit dünn auf die aufgeraute Stelle und das Loch auf. Laut Packungsbeilage muss die Flüssigkeit einige Minuten antrocknen.

Schritt 4: Flicken aufbringen

Schritt 4: Aufkleben des Flickens

Sobald die Vulkaisierflüssigkeit angetrocknet ist, drückt Ihr den Flicken fest auf die Manschette. Der erste Druck ist sehr wichtig, um den Flicken mit der Manschette zu verbinden.

Im Anschluss Flicken antrocknen lassen. Die Schutzfolie, die den Flicken schützt, kann nach vollständigem Trocknen entfernt werden.

Somit habt Ihr Eure Manschette des Trockentauchanzugs geflickt und könnt noch den ein oder anderen Tauchgang mit der Manschette machen. Ihr solltet Euch aber über einen Austausch der Manschette zeitnah Gedanken machen.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Loch finden: Loch im Trockentauchanzug finden
Reparaturen am Trocki: Kleine Reparaturen am Trockentauchanzug
Pflege: Pflege der Manschetten des Trockentauchanzugs
 

5 Kommentare

  1. Mit Fahrradflickzeug reparierte Stellen halten sehr lange. Muss man nur zeitnah austauschen, wenn es der Rest der Manschette noetig hat

  2. Hallo Stefan,

    in wie weit meinst Du das mit dem angreifen der Vulc Flüssigkeit an der Manschette? Durch das aufrauen der Manschette wird die Oberfläche gereinigt und die Molekülketten aufgebrochen. In der Vulc Flüssigkeit sind Beschleuniger und im Flicken ist Schwefel. Kommen die beiden Sachen beim Verkleben zusammen, vulkanisiert die Verbindungschicht vom Flicken mit der gerauten Fläche der Latexmanschette. Entsteht quasi ein fetser Verbund. Es kann sein, dass die Latexmanschette sehr leicht anglöst wird an der Oberfläsche durch das Lösemittel (meist ein Benzin) in der Vulc Flüssigkeit. Aber das ist meiner Meinung nach sehr gering. Statt aufrauen mit Sandpapier, kann auch ein chemischer Aufrauer verwendet werden z.B. Liquid Buffer von Tip Top.

    • Hi Mathias,
      danke für diese ausführliche Erläuterung!
      Ich meinte genau dieses von dir genannte “kann es sein, dass die Latexmanschette leicht abgelöst wird”. Das wollte ich dazu schreiben, damit im Nachhinein keiner kommt und sagt, er/ sie hätte das nicht gewusst.
      Auch wenn es nur sehr gering ist, wollte ich der Vollständigkeit halber darauf hinweisen.
      Grüße
      Stefan

  3. Also ich habe auf diese Art meinen Handschuh repariert, und dieser ist seit über einem Jahr so in Benutzung ohne Einschränkungen.
    Ich habe mir dann noch Sofort-Flicken beim Fahrradhändler geholt. (Benötigen keinen extra Kleber und halten laut Händler genauso gut wie die mit Kleber)

    • @Stefan 18.03.2016: Der Sofortflicken hält sehr gut am Schlauch wo er Gegendruck durch den Mantel erhält. Beim Schlauch muss bei Verwendung des Sofortflicken sehr fein geraut werden, da sich der Flicken nicht wie beim Gummiflicken der Rauung anpasst (weiche Verbindungsschicht) und nicht so Dehnungsfähig ist. Bei grober Rauung entweicht die Luft in den Vertiefungen der Rauung und damit entweicht die Luft durch die entstanden “Luftkanäle”. Der Sofortflicken macht auch wenig Dehnung mit und bei erneuten Druckverlust fällt dieser meistens ab, der er sich im Gegensatz zum Gummiflicken nicht in die Ursprungsform zurück geht. Es findet auch keine Vulkanisation zwischen den zu reparierenden Gummi und Flicken statt. Es ist halt nur ein Kleben. Bei der Reparatur wie bei den genannten Gummihandschuhe empfehle ich immer ein Vulkanisieren mit entsprechender Vulkanisierlösung. Dann findet zwischen Gummi und Flicken eine Verbindung statt. Viele Grüße Mathias ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*