Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Wing und Atemregler reinigen

| 3 Kommentare

Reinigen von Wing und Atemregler

Wie regelmäßig reinigt Ihr Eure Ausrüstung? Ich meine, richtig!?

Ganz ehrlich gesagt: Nach einem Tauchgang im See spüle ich nur das Pinkleventil durch (und das sehr gründlich!). Auch die Füßlinge werden abgespült um nicht unnötig Dreck in den Keller zu bringen. Aber das war es dann auch schon.

Ein wenig aufgerüttelt hat mich ein Bild auf der facebook-Seite des Magazins “Dekopause”. Hier wurde das Bild einer inneren Blase eines Jackets veröffentlicht, das seit langer Zeit nicht mehr gereinigt wurde. Und das sah schon wirklich sehr unappetitlich aus. Wenn Ihr Euch selbst ein Bild machen wollt, hier der Link: Dekopause Tauchmagazin- verdreckte Innenblase (facebook-Link)

Das Bild habe ich mir dann zum Anlass genommen sowohl mein Wing, als auch meine Atemregler zu reinigen und desinfizieren. Wie das funktioniert lest Ihr im folgenden Artikel.

Das Reinigungsmittel und das Desinfektionsmittel der Firma EW80

Sowohl für die Automaten als auch für das Wing verwende ich das Reinigungs- und das Desinfektionsmittel der Firma EW80. Erhältlich sind beide Mittel in der 1l-Flasche oder im 5l-Kanister. Einen Link zum Produkt findet Ihr unten im Artikel!

Atemregler reinigen und desinfizieren

Schritt 1: Atemregler reinigen

Im ersten Schritt stellt Ihr mit der Reinigungsflüssigkeit EW80 und Wasser eine geeignete Mischung her. Wieviel Reinigungsmittel Ihr auf wie viel Liter Wasser benötigt, zeigt Euch die Beschriftung auf der Flasche. Mein Zeil war eine 1% Mischung herzustellen. Dazu habe ich auf 2 l Wasser 20 ml der Reinigungsflüssigkeit gegeben.

Das Ganze mischt Ihr am Besten in einem Eimer.

Im Anschluss den/ die Atemregler (nur die 2. Stufe!) in den Eimer geben, dort kurz schütteln, damit die Flüssigkeit alle Stellen erreicht. Den Atemregler die nächsten 5-10 min im Eimer belassen.

Schritt 2: Atemregler abspülen

Wenn Ihr den Atemregler aus dem Eimer nehmt, spült ihn mit klaren Wasser gründlich ab.

Ich habe ebenfalls den Eimer mit klarem Wasser gespült und wieder gefüllt. Im Anschluss wurden die Atemregler einfach noch einmal für einige Minuten in den Eimer getan.

Schritt 3: Atemregler trocknen

Sowohl die Reinigung als auch die Desinfektion lässt sich am Besten in einem Eimer durchführen

Wenn Ihr Euren Atemregler noch desinfizieren möchtet, könnt Ihr diesen Schritt auslassen.

Wenn Euch die Reinigung bereits reicht, schüttelt das Wasser so gut wie möglich vom Atemregler. Lagert ihn dann am Besten an einem trockenen, gut belüfteten Ort. Nicht direkt in die Sonne! Ebenfalls nicht zu empfehlen ist es, den Atemregler direkt in eine abgeschlossene Box zu legen. Bevor der Atemregler eingelagert wird, sollte er wirklich komplett trocken sein, da Restfeuchtigkeit dazu führt, dass sich Schimmel oder Bakterien ausbreiten.

Schritt 4: Atemregler desinfizieren

Nach der Reinigung folgt nun noch die Desinfizierung. Ob das im privaten Bereich nötig ist, ist die Frage – wo ich es aber auf keinen Fall missen möchte, ist der kommerzielle  Bereiche, sprich Tauchschulen und Tauchshops.

Ihr geht genau wie bei der Reinigung vor. Zuerst erstellt Ihr wieder eine Mischung aus Wasser und dem Desinfektionsmittel. Dann den Atemregler für 5-10 min in den Eimer legen. Anschließend gut abspülen, Atemregler trocknen lassen und schon seid Ihr fertig.

 

Wing reinigen und desinfizieren

Beim Wing ist das Vorgehen sowohl beim Reinigen als auch beim Desinfizieren ein klein bisschen anders. Hier geht es uns hauptsächlich darum das Innere des Wings zu reinigen. Wie auf dem oben verlinkten Bild gezeigt, sammelt sich mit der Zeit doch einiges an “Schmodder” im Inneren eines Wings. Das feuchte Klima im Wing-Inneren begünstigt eine Bildung von Schimmel und Bakterien ungemein. Bei jedem Tauchgang dringt über den Auslassknopf des Inflators Wasser in das Innere des Wings – daher solltet Ihr auch nach jedem Tauchgang das Wasser aus dem Wing ablassen. Allerdings wird eine Restfeuchte immer zurückbleiben.

Schritt 1: Schnellablass entfernen

Nach dem Entfernen des Schnellablassventils füllt Ihr die Reinigungsflüssigkeit in das Innere des Wings. Anschließend wird noch Wasser hinzugegeben

Um das Wing zu reinigen entfernt Ihr zuerst das Schnellablass-Ventil. Im Anschluss füllt Ihr Wasser in das Wing ein. Dies geht am Besten in der Dusche mit dem Duschschlauch (Kopf abgeschraubt). Direkt in das Wing gebt Ihr dann noch die Reinigungsflüssigkeit. Dann das Ventil wieder aufschrauben und das Wing kräftig schütteln, sodass sich die Flüssigkeit überall verteilen kann. Damit die Reinigungsflüssigkeit auch wirken kann, lasst Ihr die Flüssigkeit 5-10 min im Wing.

Schritt 2: Wing ausspülen

Nach der Reinigung schraubt Ihr das Auslassventil wieder ab und lasst über diese Öffnung die Reinigungsflüssigkeit ab. Da hier doch einiges an Wasser im Einsatz ist, bietet sich die Duschkabine für diese Prozedur an.

Wenn sämtliche Reinigungsflüssigkeit aus dem Wing entfernt wurde, spült das Wing noch einmal gut aus.

Im Anschluss stellt Ihr das Wing an einen trockenen Ort zum Trocknen (direkte Sonneneinstrahlung vermeiden!). Das Schnellablassventil bleibt dabei noch abgeschraubt. Dann kann das Wing auch innen trocknen.

Wenn Ihr Euer Wing noch desinfizieren möchtet, dann geht es mit dem nächsten Schritt weiter. Falls nicht, könnt Ihr das Wing nach der Trocknung wieder zuschrauben und es ist für den nächsten Tauchgang bereit.

Wing desinfizieren

Sowohl bei der Reinigung als auch bei der Desinfektion wird noch Wasser in das Wing eingefüllt um das gewünschte Mischungsverhältnis zu erreichen. Dies klappt am Besten mit einem Duschschlauch mit abmontiertem Duschkopf

Die Desinfektion des Wings erfolgt auf die gleiche Weise wie die Reinigung. Das EW80 Desinfektionsmittel direkt in das offene Auslassventil des Wings gefüllt. Anschließend noch mit Wasser füllen und das Ventil wieder aufschrauben. Dann das Wing kräftig schütteln, so dass sich die Flüssigkeit im Inneren gut verteilen kann.

Nach 5-10 min Ruhezeit öffnet Ihr das Ventil und schüttet die Flüssigkeit aus. Dann noch kurz mit klarem Wasser ausspülen und das Wing zum Trocknen an einen trockenen Ort stellen (direkte Sonneneinstrahlung vermeiden!). Fertig!

So, das war es schon mit der Reinigung und Desinfizierung von Atemregler und Wing. Unten findet Ihr noch die passenden Links zum Artikel. Neben einem direkten Link zu EW80 findet Ihr auch noch zwei Links mit einer sehr detaillierten Anleitung zum Reinigen und Desinfizieren.

Hier noch die passenden Links zum Artikel:

Die offizielle Website von EW80: EW80 für Taucher
Reinigen von Atemregler und Jacket: Detaillierte Anleitung mit Bildern (Reinigen)
Desinfizieren von Atemregler und Jacket: Detaillierte Anleitung mit Bildern (Desinfizieren)

3 Kommentare

  1. Schöner Artikel.

    Aber 2l Wasser auf 200ml Reinigungsflüssigkeit ist keine 1% Mischung. Eher 10%.

  2. Ich muss zugeben, dass ich bisher noch nicht das Bedürfnis hatte, meine eigene Tauchausrüstung zu desinfizieren.
    Nach jedem Salzwassertauchgang (kaltes Meerwasser) spüle ich meine Ausrüstung bzw. die Atemregler mit Leitungswasser ab.
    Alle 10 – 15 Tauchgänge wird dann noch das Wing von innen durchgespült.
    Mehr nicht.

    Aber jeder wie er will :-)

    Anders sieht es da mit einem RB aus. Der (loop) sollte immer gründlich gespült und desinfiziert werden.

    Essigwasser ist ebenfalls ein prima Desinfektionsmittel – umweltfreundlich und billig!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*