Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Kleines Loch im Trockentauchanzug kleben

| 5 Kommentare

Kleber auf da Loch auftragen

Ein kleines Loch im Trockentauchanzug ist zwar im ersten Moment sehr ärgerlich, aber eigentlich auch kein großes Problem. Mit ein paar einfachen Mitteln kann man das Loch schnell und zuverlässig flicken und es auch dauerhaft abdichten.

Im Folgenden möchte ich Euch zeigen, wie Ihr ein kleines Loch in einem Trilaminat-Anzug kleben könnt.

Hinweis: Links, die mit einem * versehen sind, sind Partnerlinks. Solltet Ihr diese anklicken, werdet Ihr auf die Website von amazon weiter geleitet. Solltet Ihr dort einen Einkauf tätigen, erhalte ich eine Provision dafür.

Schritt 1: Das Loch finden

Zu Beginn ist es wieder wichtig zu wissen, wo genau sich das Loch im Anzug befindet. Grob wird man es nach dem letzten Tauchgang einschätzen können – wo war der Unterzieher nass? – aber das Loch dann direkt zu finden, bedarf ein wenig Sucharbeit.

Wie Ihr ein Loch in einem Trockentauchanzug findet, zeigt Euch folgender Artikel: Loch im Trockentauchanzug finden


Werbung

Schritt 2: Der Kleber

Aquasure zum Versiegeln der Nähte oder zum Kleben eines kleinen Lochs

Wie bereits bei unserem letzten Tipp, verwenden wir auch heute wieder den Kleber AquaSure *. Dieser eignet sich hervorragend für kleine Löcher im Anzug. Wobei sich klein hier wirklich auf Löcher bezieht, die minimal groß sind. Sprich, wenn Ihr durch das Loch hindurchschauen könnt, ist es zu groß!

Schritt 3: Material um das Loch grob reinigen

Vor Beginn, dreht Euren Anzug auf links – sprich das Innere nach außen. Da Trilaminatanzüge von außen meist noch mit einem zweiten Material überzogen sind, das das eigentliche Material vor äußeren Einflüssen schützen soll. Daher kleben wir das Loch von Innen. Damit ist gewährleistet, dass der Kleber direkt auf dem Loch aufgebracht wird. Bevor Ihr mit dem Kleben beginnt, solltet Ihr das Loch vorab grob reinigen. Das Material sollte nicht nass sein und möglichst frei von fettigen Rückständen.

Schritt 4: Kleber auftragen

Kleber auf da Loch auftragen

Wenn Ihr mit dem Reinigen fertig seid, tragt Ihr ein wenig des AquaSure * auf und um das Loch herum auf. Verstreicht es, mit einem Pinsel o.Ä., sodass ein dünner Film des Klebers auf dem Loch haften bleibt.

Lasst den Kleber anschließend trockenen. Sobald er einigermaßen trocken ist, tragt Ihr die nächste Schicht Kleber auf. Diese Prozedur könnt Ihr 2-4 Mal wiederholen. Wichtig ist, dass das Loch am Ende gut und gleichmäßig abgedichtet ist.

Lasst den Kleber ca. einen Tag trocknen, bevor Ihr wieder mit dem Trockentauchanzug tauchen geht.


Werbung

Ergebnis

Das abgedichtete Loch mit der Klebestelle

Nach dem Reparieren habt Ihr wieder einen voll funktionsfähigen und dichten Trockentauchanzug. Die oben genannten Schritte können auch im Tauchurlaub durchgeführt werden, so dass der Anzug am folgenden Tag wieder einsatzbereit ist.

5 Kommentare

  1. Moin Stefan,

    vielen Dank mal wieder für den Tipp!

    Noch einige Anmerkungen dazu:

    Es ist meist sehr praktisch, dem Auqashure einen Vernetzer (z.B. Cotol, ebenfalls von McNett) beizufügen, weil es dadurch etwas flüssiger wird und sich besser verarbeiten läßt. außerdem härtet es dann auch schneller aus, d.h. man ist schneller wieder “einsatzfähig”, außerdem kann man so auch gut verhindern, dass das Aquashure während einer langen Trocknungsphase noch “Nasen” bildet.

    Aquashure (Polyurethan) ist übrigens kein Kleber, sondern eine Dichtmasse. Es ist absolut ideal für den hier beschriebenen Zweck, aber es ist nahezu ungeeignet um z.B. Tasschen auf den Anzug zu kleben oder ähnliches.

    Viele Grüße
    Niko

    • Hej Nico,
      danke für den Hinweis. Das kam bei den letzten Artikeln auch immer mal wieder in den Kommentaren vor. Ich denke ich werde mich in den nächsten Wochen mal an einen Artikel zum Them “Kleber für Taucher” machen.

      Danke für das Wort “Dichtmasse”. Danach hatte ich gesucht. Ja, Aquasure ist in der Tat nur zum Abdichten!
      Grüße
      Stefan

  2. Habt ihr noch einen Tipp, welches Band man benutzt um die Nähte komplett neu abzudichten. Ich wollte Generalüberholung vornehmen, wenn ich schon einmal an den Nähten dran bin.

    • Hallo AK- Diver
      Das Verkleben von Nahtbändern ist nicht unbedingt die beste Lösung. DUI verwendet keine Bänder weil sich gezeigt hat das diese sich auf dauer lösen können. Statt dessen werden Nähte nur mehrfach mit z.B. Aquashure , so wie in der obigen Anleitung zum Flicken eines Loches, abgedichtet.
      Gruß Leos

  3. Aquasure ist das denkbar schlechteste bei trilaminat wenn es später richtig gemacht werden soll :-(
    dann kauf lieber 3cm breites Seal und hole dir bei kallweit den kleber dafür. Dann hast du es gleich richtig gemacht.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*