Tipps für Taucher

Tipps rund um das Thema "Tauchen"

Global Diving Conference

| 6 Kommentare

Global Diving Conference, 12.-13. November 2011, Kiel

Im Artikel „Links im April“ hatte ich es schon einmal kurz erwähnt: Im November (12. und 13.11.) wird in Kiel zum ersten Mal die Global Diving Conference statt finden. Veranstaltungsort ist die Universität in Kiel.

Die Liste der Redner liest sich sehr interessant. Es werden Vertreter aus der Tauchbranche anwesend sein, Wissenschaftler, die Vorträge zu diversesten Themen halten werden, Umweltschützer und und und.

Offizieller Beginn der Konferenz ist Samstag morgen. Aber schon ab Freitag wird für Frühanreisende ein interessantes Programm geboten. Es bestehen die Möglichkeiten entweder am Workshop zum „Project Baseline“ teilzunehmen, oder man begibt sich auf eine besondere Sightseeing-Tour zum Wikinger-Museum Haitabu, nach Laboe (Schiffsmuseum) und zur Forschungseinrichtung IfM Geomar. Abends gibt es noch ein Social Event.

Das Programm Samstag und Sonntag

Das Programm Samstag und Sonntag bietet für jeden Taucher das ein oder andere interessante Thema. Neben den Hauptvorträgen wird es auch noch Zeiten geben, in denen Workshops in kleinere Gruppen statt finden werden.

Eine kurze Übersicht des Programms will ich Euch natürlich nicht vorenthalten (Stand des unten aufgeführten Programms ist der 28.08.2011, eventuelle Änderungen/ Abweichungen sind möglich).

Samstag, 12.11.2011

Offizieller Beginn ist 08:00 Uhr mit Frühstück und Poster Session. Bei Poster Sessions stellen kleine Projektgruppen anhand eines Posters ihre Projekte etc. vor.

09:30 wird dann Jarrod Jablonski (President GUE) die Konferenz eröffnen

10:00 The Extinction of Scuba Diving (Thomas Dederichs)

10:45 Cutting-Edge Decompression Theory (Dr. JP Imbert)

11:00 Pause

11:15 Cousteau Divers (Pierre-Yves Cousteau

12:00 Mittagessen

13:30 Physiological Complications During Closed-Circuit Diving (Dr. Andreas Koch

13:45 Rebreathers: Standard Equipment or Specialized Tool?
Hier sind zwei Vorträge zum  Thema sowie eine Podiumsdikussion geplant.

15:45 Pause

Von 16:15 bis 17:15 gibt es dann die Möglichkeit an einem der folgenden drei Vorträge teilzunehmen:

  • The discovery of the Quantenflosser, a Prehistoric Fish (Dr- Hans Fricke)
  • Wrecks of the Baltic Sea (Richard Lundgren)
  • The Future Ocean: Too warm, too high, too acidic (Dr. Martin Visbeck)

Und im Anschluss (17:15-18:15) direkt wieder drei mögliche Vorträge:

  • Thresher Shark Project (Simon Oliver)
  • Castleguard – Canadian Cave Project (Martin Groves)
  • Underwater Photography Around the Globe (Ulrich Kunz)

Anschließend wird es noch ein Banquet dinner und die Vorstellung aktueller Kurzvideos geben.

Sonntag

Der Sonntag beginnt ebenfalls wieder um 08:00 mit einem Frühstück.

08:30 Missed Stops, Accidential Ascent, and In-Water Recompression (Dr. Simon Mitchell

09:15 Effect of Pre-dive Exercise on Bubbles (Dr. Alf Brubback)

10:00 Pause

10:30 Sea Shepherd: Protecting our Oceans (Laurens de Groot)

11:15 Disputed Diving Practices: Industry Policy or Personal Preference? Hier wird es auch zwei Vorträge zum Thema geben, sowie eine anschließende Podiumsdiskussion mit Vertretern diverser Tauchsportverbände.

12:45 Pause

13:15 Human Factors as a Cause of Diving Accidents (Gareth Lock)

14:00 Where do we go from here? (Jarrod Jablopnski) Mit anschließender Diskussion

15:30 Ende

Am Nachmittag wird es dann wieder ein paar Workshops/ Vorträge in kleinerer Runde geben:

16:00 bis 17:00

  • An Introduction to Cave Diving (David Rhea)
  • Cold-Water Diving Strategies (Richard Lundgren)
  • Rebreather Diving: Is it right for me? (Phil Short)

17:00 bis 18:00

  • The Role of Aquariums in Aquatic Preservation (Dr. Nicole Kube)
  • Cave Diving in the UK (Christine Grosart)
  • Underwater Achaeological Research Projects at Kiel University (Florian Huber)

Parallel dazu findet auch noch ein Workshop zum Project Baseline statt.

Alles in allem ein ziemlich interessantes und abwechslungsreiches Programm!

Alle weiteren Infos, auch was Eintrittskarten etc. angeht, findet Ihr auf der offiziellen Website der Konferenz: Global Diving Conference

Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auch schon auf die Konferenz! Karten und Flüge sind gebucht, Hotel ist reserviert. Eigentlich kann der November jetzt kommen!

Wer von Euch wird da sein? Gebt Bescheid, ich freue mich immer alte/ neue Gesichter zu treffen!

6 Kommentare

  1. Klingt interessant, aber das sind für mich über 1.000 km. Da werde ich mich wohl nicht hin begeben! ;(
    .. leider gibt es auch keinevernünftige Flugverbindung für mich.

    Michael

    • Hej Michael,

      für uns sind es ja auch gute 900 km bis nach Kiel. Wir fliegen aber von KA aus Donnerstag hoch. Dann können wir das volle Programm von Freitag bis Sonntag mitnehmen!

      Ich bin schon echt gespannt!
      SF

  2. Für mich wären es ca. 2300 km „one-way“ mit dem Scuba-truck. Zu weit.
    Flug und Fähre habe ich gecheckt. Ungünstige Verbindungen. Leider.
    Wäre gerne dabei gewesen.

    Viel Spass.

    • PS: Hier findet auch ein super Event statt:
      Nordnorgestreffet 2011 (22.- 25.09.)

      —> Wracktauchen bis der Arzt kommt : am Hauswrack „Dronning Maud“, gesamte, legal betauchbare WW2-Flotte in Narvik u. Sondergenehmigung zum tauchen auf dem Zerstörer „Georg Thiele“

      Wer kommt?

  3. Stefan,

    guck mal auf FB: https://www.facebook.com/event.php?eid=200045466700976

    oder auf http://www.isdykk.no

    Der Tromsöer Tauchclub organisiert den Event.
    Leider ist die Info nur auf norwegisch.

    Ich werde jetzt zum 2. Mal teilnehmen. Willst Du viel Wrack in kurzer Zeit tauchen dann ist das Treffen eine gute Möglichkeit.

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*